Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,3

Sie sehen den Datensatz 30 von insgesamt 814.

Friedrich hat eine Unterredung mit dem Vater des erwählten Patriarchen (Udalrich) von Aquileia, (Graf Wolfrad von Treffen), in dem er diesem zusichert, daß er im Hinblick auf seine (= Wolfrads) Beziehungen zu Ortolf (von Trixen, Herr von Unterdrauburg?) kein Mandat an Erzbischof Konrad von Salzburg habe ergehen lassen, und falls ein derartiges Schreiben dennoch an den Erzbischof ergangen sei, dann wäre dies ohne sein (= des Kaisers) Wissen geschehen.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt im Schreiben des erwählten Patriarchen (Udalrich) von Aquileia an Erzbischof Konrad von Salzburg von (1164 Juni 29 — 1168 Sepember 28), ed. Hödl — Classen, Salzburger Briefsammlung, MG. Briefe VI, 182 no 24.

Kommentar

Die zeitliche Einordnung erfolgt nach dem Tod Erzbischof Konrads von Salzburg am 28. September 1168 als terminus ante quem.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,3 n. 1805, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1168-09-28_2_0_4_2_3_30_1805
(Abgerufen am 05.12.2020).