Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,3

Sie sehen die Regesten 251 bis 300 von insgesamt 814

Anzeigeoptionen

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2026

1173 Mai 4, Goslar

Friedrich bestätigt dem an den Hof gekommenen Bischof Ludwig von Münster und Graf Simon von Tecklenburg den früher zwischen Bischof Friedrich von Münster, dem Vorgänger Ludwigs, und Graf Heinrich von Tecklenburg, dem Vater Simons, abgeschlossenen Vertrag über die Vogtei der Tecklenburger in...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2027

1173 Mai 7, Goslar

Friedrich beurkundet auf Bitten Markgraf Ottos von Meißen, Meinhers von Werben und Dudos von Meineweh die Gründung des Augustiner-Chorherrenstiftes Zelle an der Mulde im Bistum Naumburg (Cellam ... infra terminos Numburgensis episcopatus iuxta fluvium Mulda in honorem sancte trinitatis...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2028

1173 Mai 15, Goslar

Friedrich nimmt das St.-Johannes-Hospital zu Quedlinburg mit all seinen Besitzungen in seinen Schutz und unterstellt es der Obhut des Propstes (des Benediktinerinnenklosters St. Marien) zu Münzenberg (in Quedlinburg) (prepositus de Monte). — Verfaßt und geschrieben von HE; SP.2. Notum esse...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. †2029

1173 Mai 18, Verona

Friedrich urkundet für Heinrich zum Jungen.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2030

vor 1173 Mai 27

Friedrich verwendet sich gemeinsam mit Herzog (Heinrich) von Österreich, Herzog (Hermann) von Kärnten und anderen (bei Bischof Heinrich von Gurk) für einen Ausgleich zwischen der Kirche von Gurk und Otto von Ehrnegg.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2031

1173 Mai 29, Fulda

Friedrich gewährt den flandrischen Kaufleuten auf Bitten des Grafen Philipp von Flandern das Recht, in Aachen für den Handel über Land und in Duisburg für den über Wasser jährlich je zwei Märkte — in Duisburg für 14 Tage ab St. Bartholomäus (= August 24) und ab Letare Jerusalem, in Aachen für...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2032

1173 Juni 7, Frankfurt

Friedrich nimmt die Propstei Naumburg in der Wetterau (ecclesiam Nuweburgensem in Wetereibe sitam) in seinen Schutz und bestätigt ihr alle gegenwärtigen und künftigen Besitzungen, insbesondere die Schenkungen des Giselbert von Heldenbergen. — Verfaßt von HE , von dem auch die verlängerte...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2033

1173 Juni 8, Frankfurt

Friedrich bestätigt dem Zisterzienserkloster Michaelstein den Abschluß eines Gütertausches mit dem Kloster Gandersheim, wobei Äbtissin Adelheid von Quedlinburg und Gandersheim einen nach seinen Grenzen genau umschriebenen Wald vor dem Harz am Fluß Goldbach, gelegen in der Grafschaft Herzog...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2034

1173 Juni 19, Worms

Friedrich legt auf Bitten des Abtes Peter von Gorze und anderer Getreuer in einem Vergleich zwischen den Brüdern von St. Georgenberg in Pfeddersheim auf der einen und Werner von Bolanden, dessen Sohn Philipp und dessen Schwiegersohn Hunfried auf der anderen Seite fest, daß die Brüder des...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2035

vor 1173 September 6, vielleicht Juni

Verhandlungen über eine Ehe zwischen dem Sohn König Ludwigs (VII.) von Frankreich und einer Tochter der Kaisers.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2036

1173 Juli 2, Speyer

Friedrich bestätigt aus Dankbarkeit für die zahlreichen Verdienste Erzbischof Christians von Mainz dem Klerus der Stadt Mainz, der an den Hof gekommen ist, aus Anlaß eines Rechtsstreites mit der Mainzer Bürgerschaft über das freie Testierrecht der Kleriker hinsichtlich ihrer Fahrhabe innerhalb...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2037

vor 1173 Juli 25

Friedrich teilt den Getreuen von Vicenza mit, daß er das von einem Bacetus (Facetus?) formulierte Urteil des Hofgerichts in einem Rechtsstreit zwischen dem Domkapitel von Vicenza und einem gewissen Esewardus sowie dessen Brüdern kassiere, und bekräftigt abermals eine von ihm bereits bestätigte...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2038

1173 wohl September, (Hermsdorf oder Erbendorf?) Ermindorf/Erndorf

Friedrich hält einen Hoftag, auf dem König Vladislav von Böhmen und der auf Druck des Kaisers freigelassene Soběslav der Jüngere erscheinen. Der Sohn Vladislavs, Friedrich, der die Herrschaft über Böhmen nicht rechtmäßig aus der Hand des Kaisers, sondern durch Übergabe seines Vaters erhalten...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2039

1158 Februar — 1173 Oktober 6

(Graf) Berthold von Andechs berichtet Kaiser Friedrich in einem Schreiben, er habe dem an ihn entsandten Boten des Kaisers über die negligentia indiscretorum legatorum (= des Kaisers) Mitteilung gemacht: Der erste der Legaten sei im Advent zum Abt von Tegernsee gekommen und habe ihm befohlen,...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2040

1173 etwa Oktober

Friedrich empfängt Gesandte des Königs von Babylon (= Sultan Saladins), die ihm seltene und wertvolle Geschenke überbringen. Der König schlägt eine Ehe zwischen seinem Sohn und einer Tochter des Kaisers vor, wofür er mit seinem Reich den christlichen Glauben annehmen und alle christlichen...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. D2041

1173 November 21, Würzburg

Friedrich teilt seiner Schwester Bertha, der Gemahlin Herzog Matthäus' von Lothringen, mit, er werde sich für die Wahl ihres Sohnes Theoderich zum Bischof von Metz einsetzen, und dankt für ihre und ihres Gatten Haltung im Schisma.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. D2042

vor 1173 November 26

Friedrich befiehlt dem Bischof (Pippin) von Luni, den Genuesen mit Hilfe der Pisaner Konsuln Portovenere zu entziehen.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2043

1173 November 29, Worms

Friedrich bestätigt auf Bitten seines Kapellans Hartwig den Kirchen St. Peter, St. Cyriacus in Neuhausen, St. Marien, St. Paul, St. Andreas und St. Martin in und bei Worms die Stiftung eines Jahrtags von Seiten des genannten Kapellans auf der Grundlage eines Wormser Hofes desselben, wobei nach...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2044

1173 wohl um November 29, Worms (in civitate Wormatia)

Erzbischof Philipp von Köln überträgt Abt Stephan von Otterberg, dem ersten Abt dieses (Zisterzienser)klosters, im Tausch gegen gleichwertige Einkünfte dieser Kirche die Einkünfte aus dem Kölner Besitz in villa Bischoffesheim, nachdem dieser Besitz ex consilio & beneplacito totius familiae...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2045

1173 November

Der päpstliche Legat Kanzler Martin, (Kardinal-)Bischof von Tusculum, kündigt König Ludwig (VII.) von Frankreich die Entsendung eines Boten S. an, der ihn de ordinatione imperii unterrichten soll.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2046

etwa 1173 Oktober/November

Dem kaiserlichen Paar wird ein Sohn geboren, der den Namen Rainald erhält.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2047

1173 Dezember 3, Worms

Friedrich bestätigt dem Kapitel von St. Marien zu Utrecht, dem er selbst als Kanoniker angehört (quarum orationum cottidie participes sumus et stipendiorum fructus canonica societate percipimus), auf Klagen der Kanoniker die Besitzungen und Rechte, insbesondere das Gut Bendorf (Bethendorp), das...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2048

nach 1173 Dezember 23

Friedrich setzt Hermann aus der Familie der Grafen von Katzenelnbogen nach dem Tod Bischof Ludwigs von Wippra (= 23. 12. 1173) als Bischof von Münster ein.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2049

1173 Dezember 25, Erfurt

Friedrich feiert das Weihnachtsfest und setzt Siegfried, den Sohn Markgraf Albrechts (des Bären), als Nachfolger des verstorbenen Bischofs Wilmar von Brandenburg ein.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2050

1173

Die Pisaner Konsuln entsenden die sapientes Graf Gerard (Gherardo della Gherardesca) und Magister Rubertus als Legaten an Kaiser Friedrich, um die Streitigkeiten mit Erzbischof Christian (von Mainz) bei Hofe ins rechte Licht zu rücken. Friedrich empfängt sie magnifice und entläßt sie danach c...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2051

1173 Oktober 6 — 1174 Januar 5

Friedrich erhebt Graf Berthold von Andechs zum Markgrafen von Istrien.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2052

Ende 1173 oder Anfang 1174

Der kaiserliche Kanzler (Erzbischof Christian von Mainz) sendet im Auftrag des Kaisers Boten an König Wilhelm von Sizilien, die dem König vorschlagen, die Tochter des Kaisers zu ehelichen und mit ihm einen ewigen Frieden zu schließen. Wilhelm lehnt diesen Vorschlag jedoch unter Rücksicht auf...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2053

1174 Januar —, (Nordhausen)

In Gegenwart Kaiser Friedrichs und Herzog Heinrichs (des Löwen) von Bayern und Sachsen sowie der Grafen Edelger von Ilfeld und Friedrich von Kirchberg bestätigt Propst Burchard von St. Peter in Mainz im Auftrag Erzbischof Christians von Mainz, daß der Kanoniker Theoderich von Jechaburg, dessen...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2054

1174 Januar —, Nordhausen

Vor Kaiser Friedrich vollzieht Herzog Heinrich (der Löwe) von Bayern und Sachsen einen Gütertausch mit dem Kloster St. Marien zu Volkenroda. Z.: Erzbischof Wichmann von Magdeburg, Propst Burchard von Jechaburg; aus dem Kreis der Laien: Markgraf Otto von Meißen und seine Brüder, Graf Dietrich...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2055

1174 Februar 13, Foligno

Christian, Erzbischof von Mainz, Erzkanzler für Deutschland und Reichslegat für Italien, sichert der Stadt Viterbo und dem Grafen Ildebrandinus im Ansehen ihrer Verdienste um das Reich und auf Bitten seiner (Viterbieser) familiares, des Johannes de Casamala (sacri palatii Viterbiensium iudex)...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2056

1174 Februar, Tilleda in Thüringen (cum essemus in provintia Thuringia Tullede profecturi cum expeditione adversus Alexandriam)

Friedrich überträgt dem Zisterzienserkloster Pforta einen Teil eines Wäldchens im Gau Finne (in pago Uinne) unter der Bedingung, daß Abt und Mönche es von den bisher damit Belehnten, nämlich Graf Reimbodo von Beichlingen und seinem Bruder Friedrich, bzw. den von diesen damit Belehnten ablösen...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2057

1174 Februar 21, Merseburg

Friedrich nimmt das Augustiner-Chorherrenstift St. Peter zu Roßleben (Rusteleue) mit den namentlich angeführten Besitzungen und den Zugehörungen in seinen Schutz. Z.: Erzbischof Wichmann von Magdeburg, Herzog Heinrich (der Löwe) von Sachsen und Bayern, Markgraf Otto von Brandenburg, Graf...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2058

1174 Februar 21, Merseburg

Friedrich gestattet dem Burggrafen Burchard von Magdeburg und den Brüdern des Klosters Eilversdorf (Eilwardestorp), die an den Hof gekommen sind, gemäß deren Bitten und der Erlaubnis König Konrads (III.) im frommen Gedenken an diesen seinen Vorgänger und für sein eigenes Seelenheil, auf ihren...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2059

1174 Februar/März, Merseburg (in Merseburc)

Friedrich überträgt dem Zisterzienserkloster Pforta eine Wiese bei ihrem Hof Löpitz (iuxta Lepiz prefate ecclesie curiam), die zunächst von Friedrich von Gruna dem Grafen Dietrich von Werben und dann von diesem ihm (= dem Kaiser) aufgelassen worden war. Z.: Erzbischof Wichmann (von Magdeburg),...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2060

1174 März 3, (Quedlinburg)

In Gegenwart und unter Zustimmung Kaiser Friedrichs sowie in Anwesenheit Erzbischof (Wichmanns) von Magdeburg, Herzog Heinrichs (des Löwen) von Bayern und Sachsen, Graf Dedos (von Groitzsch), des weiteren der Großen des Landes, Burggraf Burchards (von Magdeburg), Burchards von Falkenstein...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2061

1174 März, Fulda (apud Fvldam)

Friedrich bestätigt dem Stift Neumünster zu Würzburg (honorabili ecclesię sancti Kiliani de Nouo Monasterio in Wirzeburg) auf Bitten Wichers und Winthers die Schenkungen des Kanonikers dieses Stiftes Wolfram, die dieser durch die beiden Genannten an das Stift hat übergeben lassen und die nach...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2062

1174 März 24 Ostern, Aachen

Friedrich bestätigt dem Kloster Saint-Ghislain unter Abt Lambert auf Bitten seiner Gemahlin Kaiserin Beatrix in Wiederholung der Verfügungen Konrads (III.) (= die Fälschung DK.III.291) Besitzungen und Rechte. Z.: Martin, Kardinal(bischof von Tusculum) und Kanzler der römischen Kirche, die...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2063

1174 März 24 Ostern, Aachen

Friedrich feiert zu Ostern eine äußerst prunkvollen Hoftag und wird in Gegenwart der Gesandten Sultan Saladins gemeinsam mit seiner Gemahlin (Beatrix) und seinem Sohn (Heinrich VI.) gekrönt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2064

1174 um März 24

Friedrich erteilt dem nach dem Rücktritt des Elekten Petrus von Cambrai zum Bischof von Cambrai gewählten Propst Robert von Aire (Ariensis), einem Vertrauten des Grafen Philipp von Flandern, die Investitur.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2065

1174 Februar 24 statt: März 27, auf dem feierlichen Hoftag zu Aachen

Friedrich bestätigt, daß Graf Heinrich Raspo der Jüngere (von Thüringen) dem Grafen Engelbert von Berg die neue, nicht die alte Burg Windeck zu Lehen gegeben hat. Graf Engelbert hat sich im Gegenzug verpflichtet, Heinrich Raspo mit dieser Burg gegen jedermann außer den Kaiser und den...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2066

1174 März 31, Aachen

Friedrich bestätigt den zwischen dem Marienstift zu Aachen und dem Kloster Hautmont geschlossenen Vertrag, nach dem dieses die Nutznießung der stiftischen Besitzungen zu Grand-Reng und Givry (Chiweneis) unter der Bedingung erhält, daß es dem Stift jährlich zu Pfingsten bzw. spätestens 40...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2067

1174 März

Friedrich bestätigt dem Bischof Hugo von Verden gemäß einem von diesem erbetenen Spruch des Hofgerichts die Grenzen seiner Diözese in der Mark Ottos von Brandenburg, die von seiten des Bischofs (Gero) von Halberstadt nicht beachtet worden waren. Z.: Martin, Kardinal(bischof von Tusculum) und...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2068

1174 April 11, Maastricht

Friedrich bestätigt den in Gegenwart des Grafen von Looz ergangenen Spruch des Hofgerichts, nach dem die Hintersassen des Stiftes St. Servatius (zu Maastricht) in Rosmeer von allen Forderungen und Bedrückungen von seiten des Grafen von Looz (a pernoctationibus comitis de Lós, ab...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2069

1174 nach April 11, Nimwegen

Friedrich hält einige Tage in Nimwegen Hof und läßt hier die zwei Jahre zuvor angesagte Reichsheerfahrt (nach Italien, vgl. dazu Reg. 1972) erneut beschwören.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2070

1174 Februar 13 — Mai 6, (—)

Christian, Erzbischof von Mainz, Erzkanzler für Deutschland und Reichslegat für Italien, verleiht den Einwohnern von Narni in Ansehung ihrer Verdienste um das Reich, vor allem der von ihnen aufgebrachten Geldmittel, mit Zustimmung des Reichslegaten für den Dukat Spoleto, Konrads (von...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2071

1174 Mai 6, Castiglion Fibocchi

Christian, Erzbischof von Mainz, Erzkanzler für Deutschland und Reichslegat für Italien, nimmt die Mönche von Camaldoli samt ihrer Kongregation in des Reiches und seinen Schutz, bestätigt ihnen ihre beweglichen und unbeweglichen Güter, namentlich die Schenkungen des Quintevallis (= Herr von...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2072

1174 Mai 8, Quercia in der Grafschaft Florenz im Bistum Fiesole

Christian, Erzbischof von Mainz, Erzkanzler für Deutschland und Reichslegat für Italien, nimmt das Domkapitel S. Donato von Arezzo unter Propst Adanulfus in des Reiches und seinen Schutz, bestätigt ihm den Besitz von Burg und Hof Toppole, des Ortes Verrazano und des Lehens, das Quintavallis (=...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,3 n. 2073

1174 Mai 9, Sinzig

Friedrich nimmt das Kloster Siegburg auf Bitten des Abtes Gerhard und seiner Brüder in seinen Schutz, bestätigt ihm die namentlich angeführten Besitzungen und Rechte, regelt die Befugnisse des Vogtes, der einmal pro Jahr drei Tage lang über hochgerichtliche Fälle zu Gericht sitzen möge, wobei...

Details