Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1224 von insgesamt 1250.

Friedrich schreibt dem Klerus, den Lehnsträgern und Ministerialen der Kirche von Regensburg , er bestätige die Wahl Konrads von Reitenbuch zum Bischof von Regensburg, von der er durch ihre Legaten unterrichtet worden sei, und erlaube ihm gemäß ihren Bitten in Abweichung von den Gewohnheiten des Hofes, sowohl über die kaiserlichen Pfalzen als auch über die Einkünfte und Gerechtsame ihres Bistums zu verfügen. - Vielleicht von Wortwin verfaßt. Honorabiles legatos vestros .

Incipit:
Honorabiles legatos vestros
Schreiber:
Vielleicht von Wortwin verfaßt
Empfänger:
Regensburg

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift des 12. Jh. im Cod. lat. Monacensis 13.100 f. 138, Staatsbibliothek München (B). Drucke: MG. Const. 1, 329 no 234 (nach Oktober 17); MG. DF. I. 542.

Kommentar

Die zeitliche Einordnung ergibt sich aus dem Tag der Wahl des Nachfolgers des Elekten Eberhard von Regensburg, der der Seuche vor Rom zum Opfer gefallen war (vgl. Reg. 1697), am 9. oder 10. Oktober 1167 (Gemeiner, Regensburgische Chronik 1, 262; Hochwart, ed. Oefele, Rer. Boicarum Script. 1, 197). - Zum Inhalt vgl. die Bestrafung Hartwigs von Regensburg im Oktober 1155, der unrechtmäßig vor der Belehnung durch den Kaiser über die Regalien seines Bistums verfügt hatte, oben Reg. 365.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1750, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1167-10-09_1_0_4_2_2_1195_1750
(Abgerufen am 28.03.2017).