Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1215 von insgesamt 1250.

Friedrich erobert und zerstört mit Hilfe der Pavesen die Burg Grontortum.

Überlieferung/Literatur

Ann. Plac. Gib., MG. SS XVIII, 462.

Kommentar

Zur richtigen zeitlichen Einordnung vgl. Opll, Itinerar, 35 mit Anm. 11. - Zum Feldzug ins Gebiet von Piacenza vgl. Reg. 1740 und die folgenden Regg. - Das Tagesdatum paßt gut zu den sonst bekannten Nachrichten; ob allerdings wirklich an einem Tag fünf Burgen zerstört wurden, bleibt ungeklärt. - Grontortum konnte nicht lokalisiert werden, muß aber im Gebiet von Piacenza liegen.

 

Verbesserungen und Zusätze (2001):

Über die Verwüstungszüge des Kaisers, die er mit Unterstützung der Pavesen um den 29. September (1167) im Gebiet von Piacenza durchführte, berichten auch eine Reihe von Zeugen in einem Verhör, das vom Reichskanzler Gottfried in seiner Eigenschaft als Legat für Italien bestellte Richter am 15. November 1184 in Pavia protokollieren ließen; dabei wird von der Zerstörung von Grontortum und S. Marciano berichtet; vgl. dazu Bollea, Documenti degli Archivi di Pavia relativi alla storia di Voghera, BSSS 46 (1909) 173 no 57 (besonders S. 175, 176, 179) und 183 no 58 (besonders S. 193).

Verbesserungen und Zusätze (2011):

Die historiographische Nachricht über die Eroberung/Zerstörung der Burg Grognumtortum (= Grintorto) im Gebiet von Piacenza am 29. September 1167 ist durch Angaben in Zeugenverhören über die Festlegung der Grenze zwischen Pavia und Piacenza von 1184 November 15, Pavia, zu ergänzen (siehe dazu Regg. 2813 und 2819), Bollea, Documenti degli archivi di Pavia relativi alla storia di Voghera, BSSS 46 (1910) 156, 159, 166 und 167 (Nr. 55) sowie 190 f. und 193 (Nr. 58); zur Identifizierung der Ortsangabe vgl. Storia di Piacenza Vol. II (1984) 158. – Zu diesen Zeugenverhören vgl. jetzt ausführlich Opll, Zwang und Willkür.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1742, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1167-09-29_1_0_4_2_2_1187_1742
(Abgerufen am 24.07.2017).