Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1176 von insgesamt 1250.

Friedrich investiert die Viterbiesen mit dem Reichsbanner (per vęxillum imperiale) mit all ihren Besitzungen und Gewohnheitsrechten (in tenimentis ipsorum et bonis usantiis).

Empfänger:
Viterbiesen

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Legatenurkunde Erzbischof Christians von Mainz von 1172 März 19, Siena, ed. Hägermann, Urkunden, AfD 14 (1968) 245 no 13.

Kommentar

Vgl. dazu Haverkamp, Herrschaftsformen, 491 Anm. 427 und Opll, Stadt und Reich, 475 f.

 

Verbesserungen und Zusätze (2001):

Vgl. dazu auch die Angaben bei Egidi, Le croniche di Viterbo, Arch.della r.societŕ Romana di Storia Patria 24 (1901) 223: et dicto Federigo donň al communo (!) di Viterbo el castello di Monte Munistero, Altecto, Sancto Iuvenale, et el castello di Sancto Archangelo. Anche li donň Vetralla et la roccha di Rispampani, Luni, Beassenzo, Mazzano, Planzano et Castri Lupardi; et fu nel 1170; ... ‒ Die Datierung zum Jahr 1170 ist allerdings zweifelhaft; siehe dazu auch unten Reg. 1971.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1703, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1167-08-06_4_0_4_2_2_1148_1703
(Abgerufen am 13.12.2017).