Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1141 von insgesamt 1250.

Berga, Witwe des Bernardus, verzichtet in Gegenwart Bischof Gualfreds (von Gubbio) gemeinsam mit ihrem Sohn Bertus und mit Zustimmung weiterer Genannter gegen eine Summe von 12 Pfund infortiati zu Handen des kaiserlichen Legaten Rachelochus und des Konsuls Zanpolus auf all ihre Forderungen gegen Prior Benedikt von S. Mariano (zu Gubbio) und seine Untertanen wegen der Ermordung ihres (anderen) Sohnes. Nennung lokaler Zeugen.

Empfänger:
kaiserlichen Legaten

Überlieferung/Literatur

Schneider, Neue Dokumente, QFIAB 16 (1914) 25 no 6; vgl. Hagemann, Archivio storico von Gubbio II, QFIAB 29 (1938/39) 144 no 3 (Regest).

Kommentar

Von der Nahmer, Reichsverwaltung in Toscana, 174 hält Rachelochus für keinen ständigen Lokalbeamten des Reiches, sondern vermutet einen Zusammenhang dieses Legaten mit dem Romzug; ähnlich auch Haverkamp, Herrschaftsformen, 191 mit Anm. 119. Die spätere, lokale Überlieferung weist ihn dagegen als in Gubbio seßhaften Amtsträger aus, vgl. Gesta Eugubinorum Greffolini Valeriani, ed. Mazzatinti, Rer. Ital. SS N. Ed. XXI/ 4, 94: Rachelochus legatus dicti Federici imperatoris multos annos Eug. (!) habitabat. Homines comunium civitatum hinc inde concurrebant ad eum, et ideo civitas plena populo et nobilis facta est opulenta, splendida et honoranda.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1668, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1167-06-00_2_0_4_2_2_1113_1668
(Abgerufen am 27.07.2017).