Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1127 von insgesamt 1250.

Graf Heinrich von Diez nimmt nach der Entstehung eines Bündnisses zwischen Städten der Mark und der Lombardei zunächst 200 Geiseln aus den Reihen der mailändischen burgenses und läßt sie in Pavia einkerkern. Wenig später fordert er unter Androhung der Zerstörung der burgi der Mailänder durch die Pavesen 100 Geiseln aus den Reihen der milites. Die Pavesen beteiligen sich an der Unterdrückung der Mailänder, groß ist die Angst vor ihnen vor allem in dem burgus von Nosedo und Vigentino.

Überlieferung/Literatur

Gesta Fed. I., ed. Holder-Egger, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 61.

Kommentar

Zum Grafen von Diez vgl. schon Reg. 1574 sowie 1646-1647. - Die hier geschilderten Ereignisse gingen unmittelbar dem Akt der Wiederbegründung von Mailand durch die Lega Lombarda am 27. April 1167 (vgl. dazu oben Reg. 1643). In den Gesta ist die Rede von einem Bündnis zwischen Städten der Mark und der Lombardei, was im Hinblick auf die Teilnahme von Mantua in jedem Fall zutrifft. Ein regelrechtes Bündnis mit der älteren Lega Veronese wurde aber erst am 1. Dezember 1167 geschlossen, vgl. Manaresi, Atti del comune di Milano, 83 no LVI.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1656, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1167-03-27_1_0_4_2_2_1099_1656
(Abgerufen am 26.05.2017).