Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1084 von insgesamt 1250.

Friedrich schenkt auf Bitten des Erzkanzlers Christian von Mainz dem Rainer , Sohn des Berlingerius von Ricasoli , für die auf dem Romzug in der Campagna und in der Toscana geleisteten Dienste alle Reichsrechte an den Burgen Campi und Tornano und verleiht ihm darüber hinaus die kaiserlichen Ansprüche auf das Erbe und die Güter des Warnellottus, der wegen des Überfalls auf Trotta Minutu, einen Boten des Papstes und des Kaisers, und der Vernichtung der von diesem mitgeführten kaiserlichen Schreiben von den Erzbischöfen Rainald von Köln und Christian von Mainz geächtet worden ist. - Verfaßt und sicherlich auch geschrieben von CE; SP. D. Imperialis benignitas bene .

Originaldatierung:
(X kal. februarii, in episcopatu Placentino)
Siegel:

SP. D.

Incipit:
Imperialis benignitas bene
Schreiber:
Verfaßt und sicherlich auch geschrieben von CE
Empfänger:
Rainer Ricasoli

Überlieferung/Literatur

Orig.: Archiv der Familie Ricasoli in Brolio, derzeit nicht auffindbar (A). Kop.: Notarielle Abschrift des 16. Jh., stark beschädigt, ebenda (C). Drucke: Davidsohn, Forschungen zur älteren Geschichte von Florenz 176 no 18; MG. DF. I. 521. Reg.: Knipping, Reg. Köln 2, no 884; Acht, Mainzer UB. 2/1, 514 no 298; Stumpf 4079.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1614, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1167-01-23_1_0_4_2_2_1057_1614
(Abgerufen am 28.07.2017).