Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1092 von insgesamt 1250.

Kaiser Manuel von Byzanz wendet sich mit einer Gesandtschaft an Papst Alexander (III.) und fordert ihn auf, ihm die zu Unrecht an Fredericus Alamannus (so bei Boso = Kaiser Friedrich Barbarossa) übergebene Krone des Reiches zurückzugeben. Dafür bietet er dem Papst finanzielle sowie militärische Hilfe an, um die Stadt Rom und ganz Italien zum Dienst an der römischen Kirche zu verhalten.

Überlieferung/Literatur

Boso, ed. Duchesne, 415; vgl. die Berichte bei Ioannes Cinnamus, Epitome l. VI cap. 4, ed. Meineke, CSHB 13 (1836) 262.

Kommentar

Diese Nachricht ist für das Verständnis der Beziehungen zwischen dem Staufer und Byzanz von großer Bedeutung und wird daher den Regesta Imperii als Nachtrag hinzugefügt; zum Geschehen und dessen Interpretation vgl. Laudage, Alexander III. und Friedrich Barbarossa, 175–180

(zum Herbst 1166), sowie zuletzt Tounta, Byzanz als Vorbild Friedrich Barbarossas, in: Staufisches Kaisertum im 12. Jahrhundert, hg. von Burkhardt, Metz, Schneidmüller und Weinfurter (2010) 163 f. (zu Ende 1166/Anfang 1167), sowie Raccagni, The Lombard League, 133 f.

Nachträge (1)

Nachtrag von Redaktion, eingereicht am 08.02.2013.

Nachtragsregest von F. Opll in RI IV,2,4, S. XXXVII.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1621a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1166-12-00_1_1_4_2_2_1064a_1621a
(Abgerufen am 18.12.2017).