Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1069 von insgesamt 1250.

Friedrich kommt, nachdem er seine Truppen außerhalb der Stadt zurückgelassen hat, mit seiner Gemahlin und vielen deutschen und lombardischen Fürsten, darunter Bischof Daniel von Prag, nach Lodi, wo auf einem großen Hoftag (maximum colloquium) die Romfahrt mit dem ganzen Heer beschlossen wird. Zahlreiche Bischöfe, Markgrafen, Grafen, Capitanei, Große und auch einfaches Volk der Lombardei erheben vor dem Kaiser Klage über das Schreckensregiment der von ihm eingesetzten Amtsträger, doch geht Friedrich darauf nicht ein.

Empfänger:
großen Hoftag

Überlieferung/Literatur

Cont. Anonymi (Morena), ed. Güterbock, MG. SS rer. Germ. N. S. VII, 180 f., Vinzenz von Prag, MG. SS XVII, 683.

Kommentar

Zur Frage des nicht überlieferten Standortes der Truppen - jedenfalls nahe der Stadt Lodi - vgl. Güterbock, a. a. O., 180 Anm. 2 und 181 Anm. 2. - Zu den Auswirkungen der Reichsverwaltung in der Lombardei vgl. insbesondere den Bericht der Cont. Anonymi, a. a. O., 178 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1599, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1166-11-00_4_0_4_2_2_1042_1599
(Abgerufen am 25.07.2017).