Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1063 von insgesamt 1250.

Friedrich zieht mit einem großen Heer, dem zahlreiche Fürsten, darunter der Erzbischof (Christian) von Mainz, die Bischöfe (Daniel) von Prag, (Gero) von Halberstadt und (Udo) von Naumburg, Abt (Hermann) von Fulda, Herzog (Friedrich) von Rothenburg, (Herzog) Welf (VII.), der Sohn Welfs (VI.) von den Bergen (Chron. Fuldensis: de Montanis) und Graf Berengar (II.) von Sulzbach mit 300 Rittern (Kasteler Reimchronik) sowie auch Söldner (Brabanzonen) angehören, zum viertenmal nach Italien, um für Papst Paschal III. tätig zu sein und gegen die rebellischen Städte vorzugehen.

Überlieferung/Literatur

Chron. reg. Col., ed. Waitz, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 116 f., Chron. Fuldensis, ed. Heinemeyer, AfD Beiheft 1 (1976) 69 f., Ann. Aquenses, MG. SS XXIV, 38, Ann. Augustani minores, MG. SS X, 8, Ann. Bergomates, MG. SS XXXI, 328, Ann. Brixienses, MG. SS XVIII, 813, Ann. Camerac., MG. SS XVI, 538, Ann. s. Disibodi, MG. SS XVII, 30 (zu 1165), Ann. Engelberg., MG. SS XVII, 279, Ann. Isingr. Ottenbur. mai., MG. SS XVII, 315 (zu 1167), Ann. s. Iacobi Leodiensis, MG. SS XVI, 642, Ann. Neresheimenses, MG. SS X, 22, Ann. Palid., MG. SS XVI, 93, Ann. Ratispon., MG. SS XVII, 588, Ann. Reichersperg., MG. SS XVII, 473 (zu 1166 November 1), Ann. s. Rudberti Salisburg., MG. SS IX, 776(zu 1167), Ann. Seligenstad., MG. SS XVII, 32, Ann. Stad., MG. SS XVI, 345, Rahewini Gesta Frid. Appendix, ed. Waitz - Simson, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 348 (zu 1167), Cont. Admunt., MG. SS IX, 583, Gestorum abb. Trudon. Cont. secunda, MG. SS X, 350, Kasteler Reimchronik, ed. Moritz, Abhh. d. hist. Cl. d. kgl. bayer. Akad. d. Wiss. München 1/2 (1883) 145 f. V. 511 ff., Sigeb.Cont. Aquicinct., MG. SS VI, 412.

Kommentar

Unter den in historiographischen Quellen bezeugten Teilnehmern der Heerfahrt sind auch Rainald von Dassel (Chron. reg. Col., Chron. Fuldensis, Gestorum abb. Trudon. Cont. secunda), der allerdings einen anderen Weg (über Ivrea) einschlug, und Alexander von Lüttich (Chron. Fuldensis, Gestorum abb. Trudon. Cont. secunda), der allerdings erst zu Weihnachten 1166 aufbrach (erste Nennung in DF. I. 522 = Reg. 1619), zu nennen. Zur Teilnahme Graf Markwards von Leuchtenberg vgl. Reg. 1618. Den Zeitpunkt des Aufbruchs geben am genauesten die Ann. Reichersperg. (1. November) an, vgl. dazu Reg. 1592. - Als Grund der Heerfahrt werden die Probleme des Schismas (Ann. Ratispon., Chron. reg. Col., vgl. auch das Schreiben Johanns von Salisbury an Magister Gerhard Pucella, Letters of John of Salisbury II, ed. Millor - Brooke, no 186, S. 228), aber auch der Aufstand von Verona, d. h. die Bildung der Lega Veronese (Ann. Ratispon.) sowie Bestrebungen zum Wiederaufbau von Mailand (Chron. reg. Col.) genannt. Ziel des Feldzuges war allerdings auch das militärische Vorgehen gegen das Normannenreich in Sizilien, was hier nicht erwähnt wird. - Zur Teilnahme von Söldnern vgl. Grundmann, Rotten und Brabanzonen, DA 5 (1942) 445 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1593, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1166-10-00_1_0_4_2_2_1036_1593
(Abgerufen am 26.07.2017).