Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1038 von insgesamt 1250.

Cremona soll sich mit gemeinsam mit acht anderen Städten gegen den Kaiser erhoben haben, wobei wohl Kontakte zur Lega Veronese, namentlich zu Padua und Venedig, gefördert vom oströmischen Kaiser Manuel, eine Rolle spielen.

Überlieferung/Literatur

Brief des John of Salisbury an Bischof Bartholomäus von Exeter, Letters of John of Salisbury II, ed. Millor - Brooke, no 168 (S. 116), vgl. Boso, ed. Duchesne, 412 und Ioannes Cinnamus, Epitome l. V, ed. Meineke, CSHB 13 (1836) 228 ff.

Kommentar

Wenngleich die Kontakte mit Byzanz nicht mit Sicherheit auf 1165/66 zu datieren sind, ihre Fixierung vielmehr erst 1167 erfahren haben, haben wir uns doch aus praktischen Gründen dazu entschlossen, sie hier zu erwähnen, vgl. Classen, La politica di Manuele Comneno, in: Popolo e stato in Italia nell'età di Federico Barbarossa (1970) 271 mit Anm. 22, Lilie, Handel und Politik, 466 mit Anm. 196 und Opll, Stadt und Reich, 256. - Zu Unruhen in Cremona und Pavia bereits im Sommer 1164 vgl. Reg. 1387 sowie - zu Cremona - auch Reg. 1474.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1568, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1166-06-00_1_0_4_2_2_1011_1568
(Abgerufen am 19.10.2017).