Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1035 von insgesamt 1250.

Friedrich urkundet für das Augustiner-Chorherrenstift Ravengiersburg . - Fälschung Schotts.

Empfänger:
Ravengiersburg

Überlieferung/Literatur

Neuzeitliche Fälschung; Druck: Beyer, Mittelrhein. UB. 1, 703 no 646. Reg.: MG. DDF. I. Anhang II no 20; Stumpf 4071.

Kommentar

Vgl. zu diesem Spurium Riedmann, Reichskanzlei, MIÖG 76 (1968) 74 und die Bemerkungen bei MG. DDF. I. Anhang II no 20.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dr. Christopher Kremer, eingereicht am 15.09.2014.

Der Fälschung liegt wohl eine echte Urkunde zu Grunde:

Im Landeshauptarchiv in Koblenz, Bestand 4, Nr. 2417, existiert ein Lagerbuch des Klosters Ravengiersburg aus dem Jahr 1600, in dem aud Seite 42 ein Vermerk über die beiden Urkunden von 1135 bzw. 1166 bzgl. der Schenkung von "frauwen Gertruten von Horn" an das Kloster Ravengiersburg enthalten ist.

Der Text lautet: "Der halbe Kirchensatz zu Horn und Bubach, ist von frauwen Gertruten von Horn, dem Closter Rauengirßburg ubergeben worden, welche ubergabe Anno 1135 von Bischof Adalberten zu Mainz Anno 1166 durch Kaiser Friederich Confirmirt worden, laut original Verschreibung, bey dir Collatur (...) registrirt mit Nro i und 2."

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. †1565, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1166-05-28_1_0_4_2_2_1008_F1565
(Abgerufen am 25.01.2017).