Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1130 von insgesamt 1250.

Friedrich vermag Graf (Raimund V.) von Toulouse (S. Gilles) mit Bitten und Versprechungen dazu zu bewegen, die Papst Alexander III. anhängenden Geistlichen seines Herrschaftsgebietes - damit im Königreich Frankreichauszuweisen oder zur Unterwerfung unter den kaiserlichen Gegenpapst zu zwingen.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt im Schreiben Alexanders III. an Erzbischof Heinrich von Reims von (1166/67) April 29, Lateran, Martène - Durand, Vet. script. ampl. coll. 2, Sp. 732 no 112 und Bouquet - Brial, Recueil XV, 852 no 203; JL. 11. 332.

Kommentar

Vgl. dazu Kienast, Deutschland und Frankreich I (2 1974) 212 f. Anm. 521. sowie auch - zur Haltung des Grafen von Toulouse in dieser Epoche -Fried, Krönung, HJb. 103 (1983) 356 ff. - Es handelt sich hier wohl um Maßnahmen im Gefolge der Würzburger Beschlüsse (vgl. Reg. 1475), die auch über die Reichsgrenzen hinaus wirksam wurden.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1658, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1166-04-29_1_0_4_2_2_1102_1658
(Abgerufen am 28.07.2017).