Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1034 von insgesamt 1250.

Friedrich bestätigt dem Kloster Biburg die Schenkung des Gutes in Dirschhofen durch den Reichsministerialen Ortolf von Dirschhofen. Z.: Markgraf Berthold von Vohburg und sein Bruder Dipold, Dipold von Leuchtenberg, Albert von Grumbach, Walchun von Neunburg, Regelo von Imbat. - Vielleicht von UB verfaßt. Omnibus imperii fidelibus .

Zeugen:
Markgraf Berthold von Vohburg und sein Bruder Dipold, Dipold von Leuchtenberg, Albert von Grumbach, Walchun von Neunburg, Regelo von Imbat
Incipit:
Omnibus imperii fidelibus
Schreiber:
Vielleicht von UB verfaßt
Empfänger:
Biburg

Überlieferung/Literatur

Kop.: Traditionsbuch des Klosters Biburg aus dem ausgehenden 12. Jh. f. 92', früher Cheltenham, England, jetzt Hauptstaatsarchiv München, Kloster Biburg 2 1/3 (B). Drucke: Oefele, Biburg, SB. München 1896, 446 no 55 zu 1174; MG. DF. I. 512.

Kommentar

Die zeitliche Einordnung ergib sich aus dem terminus ante quem des DF. I. 672 von 1177 Mai 31 für Biburg und dem Itinerar des Kaisers, vgl. Herkenrath, Hemau, Verhh. HV Oberpf. u. Regensburg 117 (1977) 197 ff. und Opll, Itinerar 37 Anm. 19. - Eine bisher ungedruckte Traditionsnotiz über dieses Rechtsgeschäft findet sich im erwähnten Biburger Traditionsbuch (B) f. 18' no 43.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1564, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1166-04-00_1_0_4_2_2_1007_1564
(Abgerufen am 19.10.2017).