Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1088 von insgesamt 1250.

Beim Feldzug Kaisar Friedrichs apud Longobardos stirbt Graf Markward von Leuchtenberg.

Überlieferung/Literatur

Erwähnung in einer Traditionsnotiz des Klosters Ensdorf über eine Schenkung des genannten Grafen an dieses Kloster, Cod. Trad. Mon. Ensdorf., ed. Moritz - Freyberg, Samml. hist. Schriften u. Urkunden 2 (1829) 226 no 108.

Kommentar

Markward, der Bruder Graf Gebhards von Leuchtenberg, wird zuletzt - gemeinsam mit seinem Bruder - am 10. April 1166 in Regensburg bei Hofe genannt (DF. I. 509 = Reg. 1557). Da er schon beim ersten Beleg für die Teilnahme seines Bruders am vierten Italienzug des Staufers nicht mehr erwähnt ist (DF. I. 522 = Reg. 1619), vermutet Illuminatus Wagner, Geschichte der Landgrafen von Leuchtenberg 1 (1940) 14, er könnte bereits vor diesem Termin (27. Januar 1167) verstorben sein.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1618, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1166-01-27_1_0_4_2_2_1061_1618
(Abgerufen am 23.06.2017).