Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 1008 von insgesamt 1250.

Graf Philipp von Flandern schenkt ein ihm zu Recht zustehendes Lehen zu Melsen (Malsna), das er zuvor auf dem Aachener Hoftag vom Kaiser empfangen hat (cum Aquisgrani feodum, quod mihi iustè competebat ab imperatore in Curia suscepissem), als Almosen frei dem (Benediktiner)kloster Afflighem. Z.: Propst Robert von Aire (Aria), Propst Desiderius von Rijsel (? Risla), Graf Anselm von Saint-Pol (Lempol), Simon de Orsi, Dietrich von Aalst (Alost), Kastellan Roger, Kämmerer Eustachius, Giselbert von Nivelles, Soir von Zomergem (Somrengem), dessen Neffe Gerard, Gerard von Zomergem und Walter von Gonnelieu (Gonela).

Zeugen:
Propst Robert von Aire (Aria), Propst Desiderius von Rijsel (? Risla), Graf Anselm von Saint-Pol (Lempol), Simon de Orsi, Dietrich von Aalst (Alost), Kastellan Roger, Kämmerer Eustachius, Giselbert von Nivelles, Soir von Zomergem (Somrengem), dessen Neffe Gerard, Gerard von Zomergem und Walter von Gonnelieu (Gonela)

Überlieferung/Literatur

Edgar de Marneffe, Cartulaire de l'abbaye d'Afflighem. (Analectes pour servir à l'histoire ecclésiastique de la Belgique. IIe section, 1894-1901) 191 no 128; de Hemptinne - Verhulst, Oorkonden der Graven van Viaanderen II/l. (Académie royale de Belgique. Commission royale d'histoire. Recueil des actes des prince beiges 6, 1988) 401 ne 253.

Kommentar

Erneuerung einer früheren Schenkung Graf Dietrichs bzw. Graf Wilhelms von Flandern von 1127/30, die von Dietrich 1130 unter Hinweis auf die Zustimmung Kaiser (!) Lothars III. (imperatore Lothario benigne annuente et sua liberali traditione confirmante) beurkundet wurde, während sein Vorgänger Wilhelm 1127 noch keinen Hinweis auf eine Einbeziehung des Reiches gab, vgl. de Marneffe, a. a. O., 74 no 44 und 76 no 45. - Da es sich bei den Zeugen durchaus um solche der in Aachen vollzogenen Rechtshandlung handeln könnte, wurden sie hier aufgenommen. Ihre Identifizierung erfolgte nach Gysseling, Toponymisch Woordenboek van Belgie, Nederland ... (vor 1226).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1541, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1166-00-00_1_0_4_2_2_983_1541
(Abgerufen am 27.07.2017).