Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 995 von insgesamt 1250.

Friedrich nimmt das Prämonstratenserstift Bonne-Espérance unter Abt Philipp auf Bitten Erzbischof Rainalds von Köln und des Bruders Arnold von Bonne-Espérance auf dem zur Erhebung der Gebeine des allerheiligsten Kaisers Karl (des Großen) zu Aachen abgehaltenen Hoftag in seinen Schutz und bestätigt ihm die namentlich genannten Besitzungen, behält sich jedoch in allem die kaiserlichen Gerechtsame vor. Z.: Erzbischof Rainald von Köln (dominus Rainoldus venerabilis Coloniensis archiepiscopus), die Bischöfe Alexander von Lüttich, Evergis von Paderborn, Werner von Minden, Gottfried von Utrecht und Nikolaus von Cambrai; des weiteren die Reichsfürsten: die Herzoge Gottfried von Löwen, Matthäus von Lothringen und Heinrich von Limburg (Ardennę dux), die Grafen Heinrich von Namur und Heinrich von Geldern. - Christianus sacri palatii canc. ; verfaßt und geschrieben von RH. Decet munificentiam principalem .

Originaldatierung:
(quarto kalendas ianuarii, Aquisgrani in palatio imperiali)
Zeugen:
Erzbischof Rainald von Köln (dominus Rainoldus venerabilis Coloniensis archiepiscopus), die Bischöfe Alexander von Lüttich, Evergis von Paderborn, Werner von Minden, Gottfried von Utrecht und Nikolaus von Cambrai; des weiteren die Reichsfürsten: die Herzoge Gottfried von Löwen, Matthäus von Lothringen und Heinrich von Limburg (Ardennę dux), die Grafen Heinrich von Namur und Heinrich von Geldern
Incipit:
Decet munificentiam principalem
Schreiber:
verfaßt und geschrieben von RH
Empfänger:
Bonne-Espérance
Kanzler:
Christianus sacri palatii canc.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift des 17. Jh. aus dem verlorenen Chartular des 13.-14. Jh. f. 35 in dem auf Veranlassung des Abtes Engelbert Maghe seit 1679 angelegten Chartular von Bonne-Espérance Bd. 1 p. 546, Petit Séminaire zu Bonne-Espérance (C); unvollständige beglaubigte Abschrift von 1687 aus dem verlorenen Chartular f. 108' im Ms. lat 10.167 p. 12, Nationalbibliothek Paris (D). Drucke: Muller-Bouman, OB. Sticht Utrecht 1, 406 no 452; MG. DF. I. 500. Reg.: Wauters, Table chronol. 2, 464 und 473; Stumpf 4059.

Kommentar

Zur diplomatischen Kritik vgl. Herkenrath, Reinald, MIÖG 72 (1964) 49 ff. und ders., Magistertitel, MIÖG 88 (1980) 32. - Iacobi de Guisia Annales Hanoniae l. XVII cap. 28, MG. SS XXX/1, 219 berichten, Abt Philipp de Harveng von Bonne-Espérance habe sich während seiner Regierungszeit brieflich an den Kaiser gewendet, was wohl mit der Ausstellung des hier behandelten D. in Zusammenhang zu sehen ist.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1529, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1165-12-29_1_0_4_2_2_971_1529
(Abgerufen am 20.01.2017).