Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 980 von insgesamt 1250.

Die vom Kaiser delegierten (Paveser) Justizkonsuln Oldracus Piperata, Lanfrancus Taconus, Mareng(r)otus de Strata und Arpinus de Riali entscheiden einen Streit zwischen Äbtissin Sinelinda von S. Maria Senatoris zu Pavia und Bischof (Obert) von Tortona hinsichtlich der Gerichtsbarkeit über die klösterlichen Hintersassen zu Voghera zugunsten der Abtei. Nennung lokaler Zeugen.

Überlieferung/Literatur

Cavagna Sangiuliani, Documenti Vogheresi, BSSS 47 (1910) 126 no 87; vgl Stumpf 4541a (zu 1165 April).

Kommentar

Zur Aufnahme dieses Stückes in die Regesten vgl. die bei Reg. 1433 gemachten Bemerkungen. - Die Streitigkeiten um Voghera klingen schon in den älteren Kaiserurkunden für das Paveser Nonnenkloster (vgl. DF. I. 324 = Reg. 938, mit Vorurkunden) an und gingen später weiter, Kehr, Italia pont. 6/1, 219 no 9.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1517, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1165-11-04_1_0_4_2_2_959_1517
(Abgerufen am 25.07.2017).