Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 998 von insgesamt 1250.

Bischof Werner von Minden führt vor Kaiser Friedrich in Gegenwart der Fürsten Klage wegen versäumter Zinszahlung eines gewissen Vogelo für den Mindener Hof mit Weinbergen in Retersdorp, worauf ein Urteil gegen Vogelo ergeht. Auf von diesem später erhobene Erbansprüche hin führt Erzbischof Rainald von Köln einen Vergleich herbei, nach dem Bischof Werner Vogelo mit einer Summe von 50 Mark abfindet.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Urkunde Erzbischof Philipps von Köln von 1172 - -, Köln über die endgültige Beilegung des Streites, ed. Würdtwein, Subsidia diplomatica 6, 347 no 117, vgl. Knipping, Reg. Köln 2, no 970; vgl. Stumpf Reg. 4542b (zu 1165-1166).

Kommentar

Die zeitliche Einordnung richtet sich nach den Nennungen Werners von Minden und Rainalds von Köln bei Hofe, Regg. 1514 und 1529. Allerdings ist zeitlich zwischen dem Urteil des Hofes und dem durch Rainald von Dassel erwirkten Vergleich zu unterscheiden.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1532, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1165-10-00_1_0_4_2_2_974_1532
(Abgerufen am 27.07.2017).