Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 943 von insgesamt 1250.

Elekt Rainald von Köln, Erzkanzler für Italien, und die übrigen anwesenden Elekten, darunter namentlich Hermann von Hildesheim, Herold von Würzburg und Rupert von Passau, empfangen am Quatembersamstag die Priesterweihe (sacros ordines). Vom Kaiser und vom Hoftag wird festgelegt, daß die noch ausstehenden Weihen bei Strafe der Absetzung bis zu den nächsten Quatembern (September 18) gespendet bzw. empfangen werden müssen.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in Reg. 1482, vgl. Knipping, Reg. Köln 2, no 819 sowie Chron. Fuldensis, ed. Heinemeyer, AfD Beiheft 1 (1976) 68 und Ann. Reichersperg., MG. SS XVII, 472.

Kommentar

Die Fuldaer Chronik nennt irrig auch den Bischof von Konstanz namens M. (richtig: Hermann von Konstanz) unter den Konsekrierten; zu den schismatischen Bischofsweihen vgl. auch allgemein Herkenrath, Weihe, Mainfränk. Jb. f. Gesch. u. Kunst 26 (1974) 1 ff. sowie ders., Fuldaer Hospital, Hess. Jb. f. Landesgesch. 31 (1981) 54 f. Anm. 47.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1481, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1165-05-29_1_0_4_2_2_923_1481
(Abgerufen am 26.05.2017).