Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 864 von insgesamt 1250.

Friedrich nimmt das Zisterzienserkloster Chiaravalle unter Abt Petrus (richtig wohl: Trasimundus) mit seinen Besitzungen und Rechten in seinen Schutz 〈und befreit es vom Kalumnieneid, von den Rechtsgewohnheiten der Städte Mailand und Pavia sowie vom gerichtlichen Zweikampf.〉 - Unter Heranziehung von DF. I. 101 (Reg. 291) oder DF. I. *460 (Reg. 1403) verfaßt von CE. Ex quo creator altissimus .

Incipit:
Ex quo creator altissimus
Schreiber:
Unter Heranziehung von DF. I. 101 (Reg. 291) oder DF. I. *460 (Reg. 1403) verfaßt von CE
Empfänger:
Chiaravalle unter Abt Petrus (richtig wohl: Trasimundus)

Überlieferung/Literatur

Kop.: Empfängerentwurf für das DF. II. B.-Ficker Reg. 1643 von 1226 Juli auf einem Einzelpergamentblatt, Staatsarchiv Mailand (C). Drucke: Stumpf, Acta ined. 551 no 390; MG. DF. I. 461. Reg.: Stumpf 4567a zu ca. 1186.

Kommentar

Der Empfänger ist das von Bernhard von Clairvaux gegründete Zisterzienserkloster Chiaravalle südlich bei Mailand. Die in spitze Klammern gesetzten Teile sind spätere Hinzufügungen (für das DF. II.), die wohl nicht im DF. I. standen. Der Name des Abtes - Petrus - gehört in die Zeit Friedrichs II., er steht auf Rasur über Bonus Iohannes, der Abt zur Zeit Ottos IV. (vgl. B.-Ficker Reg. 394) war; im DF. I. muß hier Trasimundus gestanden sein. - Die zeitliche Einordnung resultiert aus der Diktatbestimmung, vgl. dazu Herkenrath, Zwei Notare, MIÖG 73 (1965) 258, Riedmann, Reichskanzlei, MIÖG 76 (1968) 54 sowie Zinsmaier, Die Urkunden Philipps von Schwaben und Ottos IV. 75.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1404, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1164-09-00_1_0_4_2_2_846_1404
(Abgerufen am 12.12.2017).