Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 852 von insgesamt 1250.

Friedrich bestätigt auf Bitten des Bischofs Heinrich von Lüttich dem Kloster Hautmont eine vertragliche Abmachung mit dem Kloster Nivelles, nach der das Allod Louvroil (Leuoroles) gegen einen jährlichen Zins von sechs Pfund Valencienner Münze von Nivelles an Hautmont übergeht. - Cristianus canc. vice Reinaldi Coloniensis electi et Ytalie archicanc. ; unter Benützung der Urkunde der Äbtissin Oda von Nivelles von 1164 (Miraeus-Fop-pens, Opera 1, 702; Devillers, Description analytique de cartulaires et de chartiers de Hainaut 3, 156 no 58) verfaßt und geschrieben von RG; wohl SI. laut D. Quecumque in contractionibus .

Originaldatierung:
(non. augusti, Papie apud sanctum Saluatorem extra muros civitatis)
Siegel:

SI. laut D.

Incipit:
Quecumque in contractionibus
Schreiber:
unter Benützung der Urkunde der Äbtissin Oda von Nivelles von 1164 (Miraeus-Fop-pens, Opera 1, 702; Devillers, Description analytique de cartulaires et de chartiers de Hainaut 3, 156 no 58) verfaßt und geschrieben von RG
Empfänger:
Hautmont
Kanzler:
Cristianus canc. vice Reinaldi Coloniensis electi et Ytalie archicanc.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift des 13. Jh. (ohne Datierung) im Chartular des Klosters Hautmont Ms. lat. nouv. acquis. 1386 f. 58, Nationalbibliothek Paris (B); beglaubigte Abschrift von 1773 aus A mit genauer Beschreibung von A (Maße), Coll. Moreau 79 f. 10, ebenda (D). Drucke: Stumpf, Acta ined. 686 no 488 zu 1164 Mai oder August Anfang; MG. DF. I. 454. Reg.: Wauters, Table chronol. 2, 768 zu 1174; Devillers, Description analytique 3, 163 no 67 zu 1174 (?); Stumpf 4017a und 4539a.

Kommentar

Der Empfänger des D. war das Kloster Hautmont, wie auch aus der Aufteilung der Pön zwischen dem Reich und diesem ersichtlich ist.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1392, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1164-08-05_1_0_4_2_2_834_1392
(Abgerufen am 18.10.2017).