Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 838 von insgesamt 1250.

Friedrich zieht mit einem Heer, das aus den Abordnungen italienischer Städte, namentlich der Pavesen und Cremonesen, und nur wenigen Deutschen besteht, gegen die Veronesen und deren Verbündete (Lega Veronese). Fünf Tage lang stehen die gegnerischen Heere einander auf dem Feld gegenüber, ehe der Kaiser wegen der Unzuverlässigkeit seiner Truppen unverrichteter Dinge wieder abzieht.

Überlieferung/Literatur

Acerbus Morena, ed. Güterbock, MG. SS rer. Germ. N. S. VII, 175 f., Boso, ed. Duchesne, 411, Gesta Fed. I., ed. Holder-Egger, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 57, Ann. Veron., MG. SS XIX, 3 f. (mit Ort und Datum), Ann. Neresheimenses, MG. SS X, 22 (zu 1163), Hist. ducum Venet., MG. SS XIV, 77; vgl. auch Ann. breves Veron., ed. Cipolla, Arch. Veneto 9/2 (1875) 96, Ann. veter. Veron., ed. Cipolla, Nuovo Arch. Veneto 6 (1893) 156, Ann. vet. Veron., ed. Cipolla, Arch. Veneto 9/2 (1875) 90 und Ann. Veron. antiqui, ed. Cipolla, Boll. dell'ist. stor. ital. 29 (1908) 38 (alles zu 1165).

Kommentar

Daß es damals freilich auch in Verona prostaufische Kreise gab, ergibt sich aus den Ann. Veron., ebda. und Ann. Veron. antiqui, a. a. O., 37; vgl. dazu zuletzt Opll, Verona, in: Verona dalla caduta dei Carolingi al libero Comune (Atti dell'Accademia di agricoltura, scienze e lettere di Verona, 1987) 44 f. - Der abrupte Abbruch des Feldzuges könnte auch mit der Erkrankung des Kaisers am Wechselfieber zusammenhängen, vgl. Reg. 1382.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1378, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1164-06-24_1_0_4_2_2_820_1378
(Abgerufen am 24.07.2017).