Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 836 von insgesamt 1250.

Kanzler Rainald von Dassel verlangt von den nach Vienne geladenen Erzbischöfen die Stellung von Mannschaft für den in Italien weilenden Kaiser und die Anerkennung des neuen Papstes Paschal III., doch kann er mit seinen Forderungen nicht durchdringen. Er sucht sodann eine Unterredung mit Graf Heinrich (von Troyes), doch reist dieser zuvor nach Paris, um den König (Ludwig VII.) zu konsultieren.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt im Schreiben eines Boten an Erzbischof Thomas von Canterbury von (1164), ed. Robertson, Materials for the history of Thomas Becket V, no 61 (S. 120) - irrig auf Christian von Mainz und Graf Heinrich von der Champagne bezogen; vgl. Knipping, Reg. Köln 2, no 801.

Kommentar

Vgl. Kienast, Deutachland und Frankreich I, 213 f. - Herkenrath, Reinald von Dassel, masch. phil. Diss. (Graz 1962) 263 nimmt als Datumeiner Angabe des Archipoeta und deren Auslegung durch Ficker folgend - den 23. Juni an. - Zu weiteren Aktivitäten Rainalds im Burgundischen vgl. Reg. 1377.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1376, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1164-06-23_1_0_4_2_2_818_1376
(Abgerufen am 27.05.2017).