Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 810 von insgesamt 1250.

Rainald von Köln eilt auf die Nachricht vom Tode Papst Viktors IV. (1164 April 20) hin nach Lucca und bewirkt dort gemeinsam mit Viktors Kardinälen, namentlich Johannes de S. Martino, sowie den Bischöfen Heinrich von Lüttich und (Alberich) von Lodi sowie in Anwesenheit von tuszischen Bischöfen, des römischen Stadtpräfekten (Petrus) und vieler römischer Adeliger die Wahl Guidos von Crema zum neuen Papst (Paschal III.).

Überlieferung/Literatur

Ann. Pisani, ed. Gentile, Rer. Ital. SS N. Ed. VI/2, 31, Acerbus Morena, ed. Güterbock, MG. SS rer. Germ. N. S. VII, 175, Ann. Palid., MG. SS XVI, 91, Ann. Reichersperg., MG. SS XVII, 470 (mit Zustimmung des Kaisers), Ann. s. Rudberti Salisburg., MG. SS IX, 776 (Paschal durch den Kaiser eingesetzt), Boso, ed. Duchesne, 410 (irrig: der Kaiser erfährt in Deutschland von den Ereignissen!), Chron. reg. Col., ed. Waitz, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 115, E Gervasii Cantuariensis Chronica, MG. SS XXVII, 299, Ex Willelmi Neuburgensis Historia Anglicana, MG. SS XXVII, 232; zu den Anwesenden (bes. den Römern) vgl. auch DDF. I. 480 und 481; des weiteren vgl. Knipping, Reg. Köln 2, no 791 und JL. nach 14.484.

Kommentar

Nach dem Schreiben eines Anonymus an Alexander III. aus dem Jahre 1165 (vgl. Reg. 1475 sowie auch Ex Radulfi de Diceto Ymaginibus historiarum, MG. SS XXVII, 263) hätte Rainald hiebei gegen einen schriftlichen Befehl des Kaisers, der dem Rat Erzbischof Konrads von Mainz zufolge eine Aussprache hätte führen wollen, gehandelt; vgl. dazu Knipping, Reg. Köln 2, no 791 und Giesebrecht - Simson, Kaiserzeit VI, 427 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1350, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1164-04-22_1_0_4_2_2_792_1350
(Abgerufen am 08.12.2016).