Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 795 von insgesamt 1250.

Friedrich nimmt seinen getreuen Turisendus in seinen Schutz, bestätigt ihm und seinen Erben die Gerichtsgewalt auf seinen Besitzungen und den Gerichtsstand vor dem Kaiser und verleiht ihm und seinen Söhnen wegen seiner großen Verdienste den Reichshof zu Nogara gegen einen jährlichen Zins von 50 Mark. - Verfaßt und geschrieben von CE. Notum sit omnibus .

Originaldatierung:
(VII idus april., apud sanctum Salvatorem iuxta Papiam)
Incipit:
Notum sit omnibus
Schreiber:
Verfaßt und geschrieben von CE
Empfänger:
Turisendus

Überlieferung/Literatur

Kop.: Einzelkopie des 13. Jh., Archiv der Abtei Nonantola (B); Abschrift des 17. Jh., Cancellaria Ducale, Giurisdizione ecclesiastica, Abbazie, Nonantola, filza 1, Staatsarchiv Modena (C). Drucke: Scheffer-Boichorst, Beiträge, NA 20 (1895) 200; MG. DF. I. 434.

Kommentar

Um den Besitz des Hofes von Nogara lag Turisendus mit der Abtei Nonantola seit langem im Streit, vgl. Scheffer-Boichorst, Zeugenverhör, NA 19 (1894) 593 Anm. 2 und 595 Anm. 3 sowie Hausmann in der Vorbemerkung zu DK. III. 110. - Zur Turisendus vgl. auch Haverkamp, Adel, VuF Sbd. 9 (1971) 59 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1336, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1164-04-07_2_0_4_2_2_778_1336
(Abgerufen am 25.05.2017).