Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 769 von insgesamt 1250.

Friedrich empfängt eine Genueser Gesandtschaft, bestehend aus den neugewählten Konsuln Baldicio Ususmaris und Corsus Sigismundi sowie aus Bonusuassallus Antiochie und Guilielmus, Sohn des Jordanes, die Näheres über den bevorstehenden Zug gegen König Wilhelm von Sizilien, den die Stadt inuita et coacta beschworen hat (vgl. Reg. 1271), erfahren möchte. Da der Kaiser jedoch derzeit keine deutschen und lombardischen Fürsten und Edelleute um sich hat und somit deren Rates entbehren muß, vertagt er seine Antwort bis zum bevorstehenden Aufenthalt in Parma in der Mitte der Fastenzeit (Laetare = März 22, vgl. Reg. 1320).

Überlieferung/Literatur

Ann. Ianuenses I, ed. Belgrano, Fonti per la storia d'Italia 11, 157 f.

Kommentar

Als Zeitpunkt des Eintreffens der Genuesen in Fano wird quarto die ante quadragesimam angegeben, sodaß sich - je nach Deutung der quadragesima mit dem Sonntag Invocavit (1164 März 1) oder dem Aschermittwoch (1164 Februar 26) - die beiden genannten Datierungsmöglichkeiten ergeben, vgl. Opll, Itinerar, 195.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1311, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1164-02-23_1_0_4_2_2_753_1311
(Abgerufen am 20.09.2017).