Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 767 von insgesamt 1250.

Friedrich nimmt das Kloster S. Severo in Classe (bei Ravenna) auf Bitten des Abtes Petrus in seinen Schutz, bestätigt ihm unter Vorbehalt der kaiserlichen Gerechtsame die Besitzungen in Ravenna und in den genannten Grafschaften sowie die Gerichtsbarkeit über die Eigenleute, bestimmt, daß Güter des Klosters, die zu Lehen oder zu Erbpacht (per feudum vel per enphyteosin) oder sonstwie vergeben sind, auf keine Weise veräußert werden dürfen, und befreit das Kloster von Abgaben an Markgrafen, Grafen, Große und Valvassoren. - Christianus canc. vice domini Rainaldi Coloniensis archiep. et Ytalie archicanc. ; geschrieben von CE, der gemeinsam mit RG (Monogramm !) unter Heranziehung von DH. V. Stumpf 3153 auch das Diktat besorgte; SI. D. Quamvis omnibus, qui imperatorie .

Originaldatierung:
(IIIIo idus frebruarii [!], in castro sancti Archangeli)
Siegel:

SI. D.

Incipit:
Quamvis omnibus, qui imperatorie
Schreiber:
geschrieben von CE, der gemeinsam mit RG (Monogramm !) unter Heranziehung von DH. V. Stumpf 3153 auch das Diktat besorgte
Empfänger:
S. Severo in Classe
Kanzler:
Christianus canc. vice domini Rainaldi Coloniensis archiep. et Ytalie archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Zwei Originale im Archivio storico comunale zu Ravenna, eines ohne (A), das andere mit der Vorbehaltsklausel (A1). Druck: MG. DF. I. 428. Faks.: Koch, Reichskanzlei Abb. 23 und 24 Teilfaks. Reg.: Stumpf 4007.

Kommentar

Zum Verhältnis der beiden Originale zueinander vgl. die Vorbemerkung zum D. mit der dort angeführten Literatur.

 

Verbesserungen und Zusätze (2011):

Papst Lucius III. bekräftigt in seinem Privileg für Abt Heinrich von S. Severo (in Classe) und dessen Brüder von 1184 April 27, Veroli, die Verfügung Kaiser Friedrichs, in der den Leuten dieser Abtei die Entfremdung der Klostergüter durch Weiterleihe verboten wird (DF.I.428), vgl. dazu Baaken – Schmidt, Papstregesten 1124–1198, Teil 4/Lfg. 1: 1181–1184, Nr. 1083.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1309, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1164-02-10_1_0_4_2_2_751_1309
(Abgerufen am 17.01.2017).