Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 880 von insgesamt 1250.

Bischof (Garsidonius) von Mantua fällt im Auftrag des Kaisers (ex delegatione domini imperatoris) in einem Rechtsstreit um Zehentansprüche im Gebiet oberhalb Piuro zwischen Ubertus Crassus von Chiavenna (bzw. dem Hospital auf dem Septimer) und der Kirche San Lorenzo in Chiavenna ein Urteil (zugunsten letzterer).

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in einem Zeugenverhör von 1186 Juli 4, Como, ed. Meyer-Marthaler ‒ Perret, Bündner UB. 1, 324 no 435 (Zeugenaussage des Guido Mathei = 328 Nr. 10).

Kommentar

Zur Datierung vgl. Schulte, Hospiz auf dem Septimerpasse, MIÖG 28 (1907) 124 f.; zum Inhalt ‒ es ging es um die Bestrebungen Churs, südlich der Alpen Einfluß zu gewinnen ‒ vgl. auch Reg. 1418a. ‒ Zum Hofvikariat des Mantuaner Bischöfe, das für die Datierung entscheidende Bedeutung hat, vgl. auch Regg. 1215 und 1425 sowie Opll, La politica cittadina di Federico Barbarossa, Bullettino dell'Istituto Storico Italiano per il Medio Evo e Archivio Muratoriano 96 (Roma 1990) 106.

Nachträge (1)

Nachtrag von Redaktion, eingereicht am 08.02.2013.

Nachtragsregest von F. Opll in RI IV,2,3, S. XII.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1418b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1164-00-00_2_1_4_2_2_860b_1418b
(Abgerufen am 19.09.2017).