Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 879 von insgesamt 1250.

In einem Placitum unter Vorsitz des Kaisers wird in einem Rechtsstreit um Zehentansprüche im Gebiet oberhalb Piuro zwischen Ubertus Crassus von Chiavenna und der Kirche San Lorenzo in Chiavenna ein Urteil zugunsten der Chiavennater Kirche gefällt.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in einem Zeugenverhör von 1186 Juli 4, Como, ed. Meyer-Marthaler ‒ Perret, Bündner UB. 1, 324 no 435 (Zeugenaussage des Mönches Odericus Guirlus = 326 Nr. 5, weiters des Guibertus de Canedo = 327 Nr. 8 sowie des Guido Mathei = 328 Nr. 10).

Kommentar

Im Kern gingen die Streitigkeiten um den Versuch, den Einfluß des Churer Bistums über die Alpen nach Süden zu auszuweiten, vgl. dazu ‒ sowie zur Datierung (hier zum letzten Beleg hinsichtlich des Aufenthalts des Kaisers in Italien 1164) ‒ Schulte, Hospiz auf dem Septimerpasse, MIÖG 28 (1907) 123 ff., besonders 124 f. sowie Reg. 1418b (hier unter den Nachträgen); Ubertus Crassus war Lehensmann des Bischofs von Chur, vgl. dazu Meyer-Marthaler ‒ Perret, a.a.O., 335 n

Nachträge (1)

Nachtrag von Redaktion, eingereicht am 08.02.2013.

Nachtragsregest von F. Opll in RI IV,2,3, S. XII.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1418a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1164-00-00_1_1_4_2_2_860a_1418a
(Abgerufen am 27.02.2017).