Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 724 von insgesamt 1250.

Friedrich befiehlt (den Konsuln von Siena ), den Domherren dieser Stadt hinsichtlich ihrer vor dem Elekten von Köln und Erzkanzler für Italien, Rainald, und ihren Amtsvorgängern vorgebrachten Klagen binnen 60 Tagen Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. - Wahrscheinlich von dem im Dienste Rainalds tätigen Notar RH verfaßt. Ad executionem iustitie .

Incipit:
Ad executionem iustitie
Schreiber:
Wahrscheinlich von dem im Dienste Rainalds tätigen Notar RH verfaßt
Empfänger:
Siena

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift des 13. Jh. im Ms. F I 9 f. 144, Stadtbibliothek Siena (B). Drucke: Schneider, Toscanische Studien, QFIAB 11 (1908) 64; MG. DF. I. 415. Reg.: Schneider, Reg. Senense 1, 84 no 225.

Kommentar

Vgl. dazu das Mandat Rainalds mit gleichem Inhalt, Reg. 1267. Der in beiden Dokumenten nicht überlieferte Adressat ergibt sich aus dem Sachverhalt. Zur zeitlichen Einordnung - in jedem Fall wohl auch nach Rainalds Aufenthalt in Siena (vgl. Reg. 1222) - vgl. die Vorbemerkung zum D.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1266, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1163-10-28_1_0_4_2_2_708_1266
(Abgerufen am 13.12.2017).