Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 690 von insgesamt 1250.

Elekt Rainald von Köln, Erzkanzler für Italien und Reichslegat, nimmt die Bewohner von Anghiari , die schon zuvor in Borgo San Sepolcro als reichsunmittelbar erklärt worden sind (vgl. Reg. 1231), mit der Burg Montorio in den Schutz des Reiches, bestätigt ihnen die von Bernardinus Sedonię verbriefte Freiheit unter Vorbehalt der von Bernardinus dem Kloster Camaldoli zugestandenen Rechte und verleiht jedem Freien, der sich in Anghiari niederlassen will, die dortigen Rechte. Den Konsuln von Arezzo, Città di Castello und Borgo San Sepolcro wird die Unterstützung der Leute von Anghiari anbefohlen. Z.: Kardinalbischof Johannes von Albano, die Bischöfe Hieronymus von Arezzo und Aicard von Parma, Graf Hildebrandus Cazawerra, die Vizegrafen Senebaldus von Campiglia d'Orcia und Hugolinus de'Scolari, die Sieneser Konsuln Ugolinus, Busta und Wido Macii, der Sieneser Bürger Malavolta, die Konsuln und zahlreiche Einwohner von Arezzo, Graf Wido von Montedoglio, Monaldus von Verona, Spinellus von Verona, Rainerius Ubertini, die Konsuln von Città di Castello Bonbarun und Robertus de Gastaldo .

Zeugen:
Kardinalbischof Johannes von Albano, die Bischöfe Hieronymus von Arezzo und Aicard von Parma, Graf Hildebrandus Cazawerra, die Vizegrafen Senebaldus von Campiglia d'Orcia und Hugolinus de'Scolari, die Sieneser Konsuln Ugolinus, Busta und Wido Macii, der Sieneser Bürger Malavolta, die Konsuln und zahlreiche Einwohner von Arezzo, Graf Wido von Montedoglio, Monaldus von Verona, Spinellus von Verona, Rainerius Ubertini, die Konsuln von Città di Castello Bonbarun und Robertus de Gastaldo
Empfänger:
Anghiari

Überlieferung/Literatur

Ficker, Forschungen 4, 172 no 131; Knipping, Reg. Köln 2, no 763; Schiaparelli - Baldesseroni, Reg. di Camaldoli 2, 227 no 1151.

Kommentar

Vgl. dazu Haverkamp, Herrschaftsformen, 193 ff., wo auch (195 Anm. 136) die irrige Identifizierung der consules civitatis Castellane mit den Konsuhl von Civita Castellana durch Knipping, ebda., korrigiert wird (richtig: Konsuln von Città di Castello). - Zu den Zeugen vgl. auch Reg. 1233.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1232, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1163-09-02_2_0_4_2_2_674_1232
(Abgerufen am 19.08.2017).