Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 672 von insgesamt 1250.

Friedrich restituiert dem Domstift zu Goslar unter Propst Adelhog (Adelous) die Kirche zu Giersleben, nachdem auf Klagen des Propstes durch Fürstenspruch festgestellt worden ist, daß diese Kirche dem rechtmäßigen Besitzer widerrechtlich entfremdet worden ist. Z.: die Bischöfe Gero von Halberstadt und Konrad von Worms, Abt Markward von Fulda, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, die Grafen Emicho von Leiningen und Symon von Saarbrücken, Ulrich von Herrlingen. - Cristianus canc. vice Cvnradi Maguntini archiep. et archicanc. ; wohl von RC verfaßt und geschrieben. Sicut a divina .

Originaldatierung:
(Vo kal. augusti, Wormatie)
Zeugen:
die Bischöfe Gero von Halberstadt und Konrad von Worms, Abt Markward von Fulda, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, die Grafen Emicho von Leiningen und Symon von Saarbrücken, Ulrich von Herrlingen
Incipit:
Sicut a divina
Schreiber:
wohl von RC verfaßt und geschrieben
Empfänger:
Goslar
Kanzler:
Cristianus canc. vice Cvnradi Maguntini archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Kopialbuch des Domstiftes St. Simon und Judas aus dem Ende des 13. oder Anfang des 14. Jh., Dombibliothek Hildesheim (B). Drucke: Bode, UB. der Stadt Goslar 1, 286 no 252; MG. DF. I. 403. Reg.: Diestelkamp - Rotter, Urkundenregesten 1, 299 no 385; Stumpf 3984.

Kommentar

Vgl. dazu auch den Hinweis in der Chron. S. Simon und Judas, MG. Dt. Chroniken II, 595.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1216, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1163-07-28_1_0_4_2_2_658_1216
(Abgerufen am 23.10.2017).