Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 651 von insgesamt 1250.

Erzbischof Rainald von Köln, Erzkanzler für Italien, wird (als Reichslegat) ehrenvoll in Pisa empfangen. Gemäß dem Willen des Kaisers unterstützen ihn die Pisaner fortan auf seinen Zügen durch die Toscana, die Marken und die Romagna durch Gewährung des Geleitschutzes. Lucca, Florenz und alle Städte und Burgen können somit zur Leistung von Treueid und zur Entrichtung von großen Zahlungen angehalten werden.

Überlieferung/Literatur

Ann. Pisani, ed. Gentile, Rer. Ital. SS N. Ed. VI/2, 29; vgl. Knipping, Reg. Köln 2, no 757.

Kommentar

Zu Rainalds Beauftragung durch den Kaiser vgl. Reg. 1160. - Die Zusammenarbeit mit Pisa dauerte den ganzen Sommer 1163 über bis zur Rückkehr Rainalds an den Arno am 20. September (Reg. 1237) an, vgl. Ann. Pisani, ebda.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1196, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1163-03-31_1_0_4_2_2_638_1196
(Abgerufen am 28.05.2017).