Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 639 von insgesamt 1250.

Friedrich ordnet auf Bitten seines Kapellans, des Propstes Rudolf von St. Thomas in Straßburg , an, daß ausständige Zinszahlungen an dieses Stift bis zum Fest des hl. Andreas (= 30. November) bei Androhung strenger Strafen zu entrichten seien, und nimmt dasselbe, dessen Vogtei ihm zusteht, mit all seinen namentlich angeführten Besitzungen in seinen Schutz. Z.: die Bischöfe Heinrich von Würzburg, Eberhard von Bamberg, Konrad von Eichstätt und Nikolaus von Cambrai, die Äbte Adam von Ebrach, Markward von Fulda, Hermann von Hersfeld und Nikolaus von Heilsbronn, Protonotar (sacri palacii prothonotarius) Heinrich, Herzog Friedrich von Schwaben, Landgraf Ludwig von Thüringen, Pfalzgraf Otto von Wittelsbach, Markward von Grumbach, Marschall Heinrich, triscamerarius Berthold. - Cristianus canc. vice Cunradi Maguntini archiep. et archicanc. ; verfaßt und geschrieben von RC; SI. 2. Quandocunque nostrę corroborationis .

Originaldatierung:
(VII kal. marcii, Wirzeburc)
Zeugen:
die Bischöfe Heinrich von Würzburg, Eberhard von Bamberg, Konrad von Eichstätt und Nikolaus von Cambrai, die Äbte Adam von Ebrach, Markward von Fulda, Hermann von Hersfeld und Nikolaus von Heilsbronn, Protonotar (sacri palacii prothonotarius) Heinrich, Herzog Friedrich von Schwaben, Landgraf Ludwig von Thüringen, Pfalzgraf Otto von Wittelsbach, Markward von Grumbach, Marschall Heinrich, triscamerarius Berthold
Siegel:

SI. 2.

Incipit:
Quandocunque nostrę corroborationis
Schreiber:
verfaßt und geschrieben von RC
Empfänger:
St. Thomas in Straßburg
Kanzler:
Cristianus canc. vice Cunradi Maguntini archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Stadtarchiv Straßburg (A). Drucke: Wiegand, UB. der Stadt Straßburg 1, 93 no 113; MG. DF. I. 394. Reg.: Stumpf 3975.

Kommentar

Vgl. dazu die Bestätigung Papst Paschals III. von (1167) Juli 31, Rom, unten Reg. 1689.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1184, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1163-02-23_1_0_4_2_2_626_1184
(Abgerufen am 27.07.2017).