Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 640 von insgesamt 1250.

Friedrich bestätigt auf dem Hoftag zu Würzburg nach dem Zeugnis des Grafen Berthold (von Andechs) und anderer die Rechtmäßigkeit des Besitzanspruches der Abtei Banz auf Besitzungen zu Schönbrunn (Sconebrunnen) und Friesendorf, die der Freie Volker (im Jahre 1139) dem Kloster verkauft hat, was nunmehr aber von dessen Sohn, Otto von Remda, angefochten worden ist.

Empfänger:
Banz

Überlieferung/Literatur

Deperditum ?; erwähnt in der urkundlichen Aufzeichnung von 1163 bei Sprenger, Diplomat. Gesch. von Banz, 331 (330 no 26) - vgl. dazu die Notiz von 1139 bei Sprenger, a. a. O., 312 no 14 - und Acht, Mainzer UB. 2/1, 486 no 275; Dobenecker, Reg. Thur. 2, no 262; MG. DF. I. *1124; Stumpf Reg. 3974a.

Kommentar

Ob hier tatsächlich ein Diplom ausgestellt worden ist, läßt sich nicht mit Sicherheit entscheiden.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. D1185, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1163-02-00_1_0_4_2_2_627_D1185
(Abgerufen am 12.12.2017).