Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 675 von insgesamt 1250.

Petrus de Cumino treibt von den ihm durch kaiserliche Anordnung (ex constitutione imperatoris) im Gebiet zwischen Busto Garolfo, Legnano und Seveso unterstellten Mailändern hohe Abgaben auf landwirtschaftliche Produkte ein. - Henricus Suevus, den der Kaiser in Monteghezzone (= Neu-Lodi) eingesetzt hat, sammelt die Erträgnisse der Feldfrüchte der Mailänder im Bistum Lodi ein. - Markward von Grumbach, der in Trezzo weilt, tut dies bis zum Fluß Molgora. - Graf Goswin (Gozonus von Heinsberg) verfährt ebenso im Seprio und in der Martesana und unterstützt die Rechtsansprüche der Bewohner dieses Gebietes gegenüber den Mailändern. - Magister Paganus, der in Baradello wohnt, verfügt über alle Mailänder Besitzungen im Bistum Como. - Der advocatus Hostensis hat Lunartii und alle Besitzungen der Capitanei von Mandello im Seprio inne.

Überlieferung/Literatur

Gesta Fed. I., ed. Holder-Egger, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 55 f.

Kommentar

Zu Petrus de Cumino vgl. Regg. 1124 und 1194, zu den übrigen Amtsträgern des Reiches vgl. Reg. 1076. Zur Burg Baradello bei Como vgl. schon oben Reg. 679. - Wichtige "Momentaufnahme" der Situation der staufischen Reichsverwaltung in der Lombardei, vgl. Regg. 1194 und 1220. - Zum advocatus Hostensis vgl. Ficker, Forschungen 2, 188 mit Anm. 13, der ihn mit Adelgoz von Schwabeck, dem Vogt von Augsburg, identifiziert, und Holder-Egger (Register der Edition der Gesta Fed. I.), der in ihm den Vogt von Osterno (?) vermutet.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1219, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1163-00-00_1_0_4_2_2_661_1219
(Abgerufen am 16.01.2017).