Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 624 von insgesamt 1250.

Friedrich hält einen Hoftag ab, auf dem - durchaus in seinem Interesse - die Ehe zwischen Herzog Heinrich dem Löwen und Clementia von Zähringen geschieden wird.

Überlieferung/Literatur

Casus mon. Petrishus. l. VI, ed. Feger (Schwäb. Chroniken d. Stauferzeit 3, 1965/78) 246, Ann. Welfici Weingart., ed. König (Schwäb. Chron. d. Stauferzeit 1, 1938) 90 (mit genauem Datum), Chron. Montis Sereni, MG. SS XXIII, 152 (Friedrich bekräftigt die Scheidung durch sein iuramentum), Burchard von Ursberg, ed. Holder-Egger - Simson, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 46 (Scheidung angeblich auf Rat des Kaisers), Gislebert von Mons, ed. Vanderkindere, 65 (Friedrich erwirkt die Scheidung aus Furcht vor einem Zusammengehen der Welfen mit den Zähringern).

Kommentar

Das offenkundige Interesse Friedrichs an der Auflösung dieser Ehe kommt in der angeführten, späteren Überlieferung zum Ausdruck, vgl. dazu jetzt Jordan, Heinrich der Löwe, 74 f. und Althoff, Zähringerherrschaft, in: Die Zähringer. (Veröffentlichungen zur Zähringer-Ausstellung I, hg. von K. Schmid, 1986) 51.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1170, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1162-11-23_1_0_4_2_2_612_1170
(Abgerufen am 19.10.2017).