Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 587 von insgesamt 1250.

Accarisius, Sohn des Lambertus da Corte, verkauft Kaiser Friedrich und durch ihn dem Stift S. Vittore e S. Giovanni in Monte, für das der Priester Bonus als Empfänger auftritt, seine Besitzungen zu S. Giovanni in Monte.

Überlieferung/Literatur

Savioli, Annali Bolognesi 1b, 266 no 176, vgl. Simonsfeld, Urkunden Friedrich Rotbarts, SB. München (1911) 14. Abhandlung, 5 no II (mit Verbesserungen aus dem Original und Literaturangaben in Anm. 2).

Kommentar

Friedrich hatte noch im Juli 1162 für das Stift geurkundet, vgl. Reg. 1105.

 

Verbesserungen und Zusätze (2011):

Zu dieser Urkunde über den Ankauf eines Grundstücks auf der Anhöhe von S. Giovanni in Monte zu Bologna durch den Kaiser, als deren erster Zeuge im Übrigen der kaiserliche iudex palatii Bezo, den der Kaiser im Sommer 1162 zum Podestà von Bologna bestellte (vgl. dazu Reg. 1176), genannt wird, vgl. die Hinweise bei Bocchi, Bologna nei secoli IV–XIV, 60 und 151 Anm. 79.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1134, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1162-08-22_1_0_4_2_2_576_1134
(Abgerufen am 19.10.2017).