Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 580 von insgesamt 1250.

Friedrich erklärt auf die bei Hofe vorgebrachte Klage des Johanniter-Ordensbruders Hugo Bosonis hin, der dabei von Erzbischof (Wilhelm) von Embrun, Bischof Gaufred von Avignon, Ginand von Simiane-la-Rotonde, Rostagnus de Goldo und dessen Bruder sowie von Berenger de Ponte und weiteren Edlen der Provence unterstützt wird, den Grafen Wilhelm von Forcalquier und dessen Geschwister für verpflichtet, den mit den Johannitern geschlossenen Vertrag über die Besitzrechte an den Burgen Manosque und Toutes Aures, die ihnen schon Graf Gigo übereignet hatte, einzuhalten, und nimmt die gegenwärtigen und künftigen Besitzungen des Hospitals in der Provence in seinen Schutz. - Rainaldus archicanc. et sanctę Coloniensis ęcclesię electus archiep. ; unter Heranziehung des Vertrages zwischen Graf Wilhelm und den Johannitern, dessen Wortlaut Erzbischof Wilhelm von Embrun Papst Eugen III. zur Bestätigung vorlegte (Delaville-le-Roulx 1, 152 no 197, vgl. JL. 9610; VU.), verfaßt und geschrieben von RH; SP. D. Serenitatis nostre studium .

Originaldatierung:
(XII kal. sept. apud Taurinum post destructionem Mediolani)
Siegel:

SP. D.

Incipit:
Serenitatis nostre studium
Schreiber:
unter Heranziehung des Vertrages zwischen Graf Wilhelm und den Johannitern, dessen Wortlaut Erzbischof Wilhelm von Embrun Papst Eugen III. zur Bestätigung vorlegte (Delaville-le-Roulx 1, 152 no 197, vgl. JL. 9610; VU.), verfaßt und geschrieben
Empfänger:
Forcalquier Johannitern
Kanzler:
Rainaldus archicanc. et sanctę Coloniensis ęcclesię electus archiep.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Departementalarchiv Marseille (A). Drucke: Stumpf, Acta ined. 507 no 357; Delaville-le-Roulx, Cartulaire général 1, 219 no 305; MG. DF. I. 383. Faks.: Herkenrath, Reichskanzlei 1174 bis 1180, Abb. 8 Teilfaks. Reg.: Chevalier, Rég. dauphinois 1, 694 no 4143; Gallia christ. noviss. 7, 78 no 266; Stumpf 3963a.

Kommentar

Der Vertrag des Grafen Gigo mit den Johannitern von 1149 Juni 1 findet sich bei Delaville-le-Roulx 1, 146 no 186. - Zur Wendung der kaiserlichen Politik gegen die Grafen von Forcalquier vgl. auch DDF. I. 378 und 382 (= Regg. 1117 und 1125).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1127, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1162-08-21_1_0_4_2_2_569_1127
(Abgerufen am 23.03.2017).