Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 571 von insgesamt 1250.

Friedrich empfängt die genuesische Gesandtschaft (vgl. Reg. 1111), die vier oder fünf Tage vor der aus Pisa bei Hofe eintrifft und sich die Gunst der Fürsten - wohl auch durch den Einsatz finanzieller Mittel - sichern kann.

Überlieferung/Literatur

Arm. Ianuenses I, ed. Belgrano, Fonti per la storia d'Italia 11, 72, vgl. Ann. Pisani, ed. Gentile, Rer. Ital. SS N. Ed. VI/2, 27 f.

Kommentar

Zur personellen Zusammensetzung der Delegation aus Genua vgl. Reg. 1111. - Zur Datierung vgl. Reg. 1120. - Den Einsatz von Geldern melden zwar die (gegnerischen) Pisaner Annalen, doch sprechen auch die Genueser Annalen davon, daß die Gesandten ihrer Stadt sich die Gunst der Fürsten in ganz besonders nachhaltiger Form zu sichern verstanden hätten, vgl. Opll, Stadt und Reich, 393.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1118, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1162-08-06_1_0_4_2_2_560_1118
(Abgerufen am 22.01.2017).