Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 558 von insgesamt 1250.

Friedrich zieht mit seinem Oheim, Herzog (Heinrich) von Österreich, seinem Bruder, Pfalzgraf (Konrad bei Rhein), und einer großen Zahl von Herzögen, Markgrafen, Grafen, Bischöfen und weiteren Rittern - sowohl Deutschen als auch Lombarden - nach Bologna, wo er zu beiden Seiten des Reno lagert. Aus Angst vor dem Schicksal der Mailänder unterwerfen sich die Bolognesen und schwören, dem Kaiser die Stadtbefestigungen und eine große Summe Geldes zu übergeben sowie den von ihm bestimmten Podestà anzunehmen.

Überlieferung/Literatur

Acerbus Morena, ed. Güterbock, MG. SS rer. Germ. N. S. VII, 162 f., Albertus Miliolus, Liber de temporibus, MG. SS XXXI, 448 (Zerstörung der Befestigungen, zu Mai 21), Thomae Tusci Gesta, MG. SS XXII, 505 (Zerstörung der Befestigungen), Cron. civ. Bononie, ed. Sorbelli, Rer. Ital. SS N. Ed. XXIII/2, 15 (zu 1163), Sigeb. Auct. Affligem., MG. SS VI, 405.

Kommentar

Vgl. Hessel, Bologna, 101 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1106, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1162-07-00_1_0_4_2_2_548_1106
(Abgerufen am 21.10.2017).