Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 530 von insgesamt 1250.

Friedrich Barbarossa (!) bestellt den Grafen Otto von Lomello und der Lomellina und alle gegenwärtigen und künftigen Angehörigen seines Hauses zu seinen Justitiaren mit dem Recht der kaiserlichen Vertretung für die Lombardei und gewährt das Recht der Ernennung von Notaren, Richtern und Königsboten für das gesamte Reich sowie das der Legitimation von unehelich Geborenen. Z.: die Grafen Wilhelm de Fraudia und Gonfredus von Savoyen (Sauogia), Richard de Sturico, dominus provinciatis ducis Vauerie (des Herzogs von Bayern), der vorgenannte Kardinal (welcher ?) und Rräfekt Petrus de Vincoli (von Rom). - Ungeschickte Fälschung eines gelehrten Juristen oder Notars wohl des frühen 14. Jh. Quia cum datus sit .

Originaldatierung:
(die quintodecimo maii, Rome in ecclesia sancti Petri apostoli ante cathedralem ecclesiam)
Zeugen:
die Grafen Wilhelm de Fraudia und Gonfredus von Savoyen (Sauogia), Richard de Sturico, dominus provinciatis ducis Vauerie (des Herzogs von Bayern), der vorgenannte Kardinal (welcher ?) und Rräfekt Petrus de Vincoli (von Rom)
Incipit:
Quia cum datus sit
Empfänger:
Otto Lomello Lomellina

Überlieferung/Literatur

Fälschung; Kop.: Notarielle Bestätigung vom Jahre 1334, Staatsarchiv Florenz, Fondo Spedali de Prato (B). Druck: MG. DF. I. 1050. Reg.: Stumpf 3943a.

Kommentar

Das Spurium wird offensichtlich in einem Notariatsinstrument von 1330 April 4, Treviso (Biscaro, I conti di Lomello, Arch. stor. lomb. ser. IV 6, 1906, 379) bereits zitiert, vgl. die Vorbemerkung zum D.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. †1080, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1162-05-15_1_0_4_2_2_522_F1080
(Abgerufen am 20.10.2017).