Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 465 von insgesamt 1250.

Friedrich schenkt der bischöflichen Kirche zu Merseburg (beato Iohanni Baptistę et glorioso martiri Laurentio venerabilibus scilicet patronibus ęcclesię) auf Bitten des Markgrafen Dietrich (von der Lausitz), der sich bei den täglichen Kämpfen auf dem Italienzug große Verdienste erworben hat, sieben Hufen zwischen der Stadt Merseburg und Gerwardesdorf (Gräfendorf oder Gersdorf), die dieser bisher als Reichslehen innehatte. Z.: Erzbischof Rainald von Köln, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Heinrich von Würzburg, Heinrich von Lüttich und Ortlieb von Basel, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, Herzog Dipold (Teobaldus) von Böhmen, Markgraf Otto von Meißen und sein Bruder, Graf Dedo (von Groitzsch), die Grafen Rudolf von Pfullendorf, Ulrich von Lenzburg und Theobald von Lechsgemünd. - Vlricus canc. vice Coloniensis archiep. et archicanc. ; geschrieben von RC, das Diktat steht unter deutlichem Einfluß des RG; SI. 2. Imperialem decet excellentiam .

Originaldatierung:
(XIIIo kal. febr., Laudę)
Zeugen:
Erzbischof Rainald von Köln, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Heinrich von Würzburg, Heinrich von Lüttich und Ortlieb von Basel, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, Herzog Dipold (Teobaldus) von Böhmen, Markgraf Otto von Meißen und sein Bruder, Graf Dedo (von Groitzsch), die Grafen Rudolf von Pfullendorf, Ulrich von Lenzburg und Theobald von Lechsgemünd
Siegel:

SI. 2.

Incipit:
Imperialem decet excellentiam
Schreiber:
geschrieben von RC, das Diktat steht unter deutlichem Einfluß des RG
Empfänger:
Merseburg
Kanzler:
Vlricus canc. vice Coloniensis archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Archiv des Domstiftes Merseburg (A). Drucke: Kehr, UB. des Höchst. Merseburg 1, 84 no 101; MG. DF. I. 348. Reg.: Stumpf 3927.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1016, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1162-01-20_1_0_4_2_2_458_1016
(Abgerufen am 27.07.2017).