Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 462 von insgesamt 1250.

Bischof E(berhard) von Bamberg berichtet Erzbischof E(berhard) von Salzburg, daß der Zorn des Kaisers (vgl. Reg. 1004) besänftigt sei und durch sein Erscheinen bei Hofe - in Begleitung der Bischöfe (Hartmann) von Brixen und (Roman) von Gurk - vollends beizulegen wäre, weiters, daß man von Plänen zu einem Konzil höre und er vom Kaiser nach Ferrara entsandt worden sei, um Unruhen in der Stadt beizulegen; er werde den ganzen Januar über dort sein.

Überlieferung/Literatur

Admonter Briefsammlung, ed. Hödl - Classen, MG. Briefe VI, 113 no 60.

Kommentar

Vgl. dazu auch das zeitgleiche Schreiben des Reichskanzlers U(lrich) an den Salzburger Erzbischof, Admonter Briefsammlung, a. a. O., 114 no 61. Zur Zusicherung des freien Geleits an den Metropoliten vgl. auch dessen Schreiben an Abt Gottfried von Admont aus denselben Tagen, Admonter Briefsammlung, a. a. O., 115 no 62. - Zu den Konzilsplänen vgl. auch Reg. 1012. - Zum Eingreifen in Ferrara vgl. Haverkamp, Herrschaftsformen, 627 Anm. 80.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1013, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1162-01-00_1_0_4_2_2_455_1013
(Abgerufen am 28.07.2017).