Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 526 von insgesamt 1250.

Friedrich setzt Markward von Grumbach als Podestà über die Brescianer und Bergamasken, Aginulf (Egenolf von Urslingen) über die Piacentiner, Graf Gavardus (Gebhard von Leuchtenberg; wohl für das piemontesische Gebiet), Graf Konrad von Ballhausen über Ferrara, Azo über Parma und Magister Paganus über die Grafschaft Como und setzt in vielen anderen Städten und Burgen andere Amtsträger ein. Den Cremonesen, Pavesen und Lodesen sowie einigen anderen Städten erlaubt er, von eigenen Konsuln regiert zu werden.

Überlieferung/Literatur

Acerbus Morena, ed. Güterbock, MG. SS rer. Germ. N. S. VII, 161 f., vgl. Gesta Fed. I., ed. Holder-Egger, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 54 und Romuald von Salerno, ed. Garufi, Rer. Ital. SS N. Ed. VII/1, 249 f. (zu 1160).

Kommentar

Zur Datierung vgl. Reg. 1075 sowie 1078. - Zu Markward (III.) von Grumbach vgl. Hausmann, Grumbach, FS. Pivec (1965) 184 ff. - Zu Aginulf vgl. Güterbock, Piacenzas Beziehungen, QFIAB 24 (1932-33) 75 ff. und Schubring, Herzoge von Urslingen, 268 no 2. - Der Amtsbereich Gebhards von Leuchtenberg ist aus den von ihm als Legat ausgestellten Urkunden (Regg. 1165, 1207 und 1208) zu ersehen. - Zu Azo vgl. Opll, Stadt und Reich, 364 Anm. 19. - Zu Magister Paganus vgl. Opll, a. a. O., 239. - Zur wohl irrigen Nennung des späteren Podestà von Lodi, Lambert von Nimwegen (vgl. Reg. 1412), vgl. Güterbock, Morena-Edition, 162 Anm. 10. 1163 wird Henricus Suevus als kaiserlicher Amtsträger in Monteghezzone (= Neu-Lodi) genannt, vgl. Reg. 1219. - Zu der Erlaubnis des Kaisers, zum konsularischen Regiment zurückzukehren, vgl. Opll, Stadt und Reich, 302, 372 und 530.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1076, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1162-00-00_2_0_4_2_2_518_1076
(Abgerufen am 17.10.2017).