Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 525 von insgesamt 1250.

Friedrich setzt Bischof Heinrich von Lüttich als seinen Bevollmächtigten für die Mailänder ein, der ihnen vier Wohnplätze zuzuweisen hat. Ab dem 2. Mai beginnen die Mailänder mit der Errichtung ihrer burgi : die Leute der Porta Romana zwischen der casina Plasmundi und Nosedo, die der Porta Ticinense im Gebiet von Vigentino, die der Porta Orientale und Porta Nova in Lambrate, die der Porta Cumana in Carraria (ehemals nördl. Mailand bei Dergano) und die der Porta Vercellina in S. Siro an der Vepra (Gemeinde Corpi Santi di Milano, außerhalb der Porta Magenta).

Überlieferung/Literatur

Gesta Fed. I., ed. Holder-Egger, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 54, vgl. Acerbus Morena, ed. Güterbock, MG. SS rer. Germ. N. S. VII, 161 f. und Aegidii Aureaevall. Gesta epp. Leod. l. III cap. 30, MG. SS XXV, 104.

Kommentar

Zu den Örtlichkeiten vgl. Ambrosioni, Le pergamene della canonica di S. Ambrogio nel secolo XII, Einleitung, besonders XLIV ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 1075, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1162-00-00_1_0_4_2_2_517_1075
(Abgerufen am 20.01.2017).