Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 393 von insgesamt 1250.

Friedrich nimmt die an den Hof gekommenen Domkanoniker von Rimini mit ihren Besitzungen in seinen Schutz, gewährt ihnen gemäß dem in Roncaglia erlassenen Bestimmungen die Freiheit von Abgaben an Laien, beauftragt den Podestà der Stadt, Graf Dominicus, und dessen Nachfolger mit dem Schutz der Rechte der Kanoniker und legt fest, daß sie das Fodrum ausschließlich dem Kaiser zu leisten haben. Z.: Patriarch Pilgrim von Aquileia, die Bischöfe Obert von Cremona, Alberich von Lodi, Garsendonius von Mantua und Ardicio von Como, Markgraf Wilhelm von Montferrat und Graf Guido von Biandrate. - Vlricus canc. vice Reinaldi Coloniensis archiep. et Ytalię archicanc. ; verfaßt und geschrieben von RG; SI. Sciant universi nostri .

Originaldatierung:
(iunii IIIo kalendas, ante portas Medyolanensis civitatis tempore vastationis)
Zeugen:
Patriarch Pilgrim von Aquileia, die Bischöfe Obert von Cremona, Alberich von Lodi, Garsendonius von Mantua und Ardicio von Como, Markgraf Wilhelm von Montferrat und Graf Guido von Biandrate
Siegel:

SI.

Incipit:
Sciant universi nostri
Schreiber:
verfaßt und geschrieben von RG
Empfänger:
Rimini
Kanzler:
Vlricus canc. vice Reinaldi Coloniensis archiep. et Ytalię archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Archiv des Domkapitels Rimini (A). Drucke: Tonini, Stor. Riminese 2, 581 no 78; MG. DF. I. 325. Faks.: Koch, Reichskanzlei Abb. 4 Teilfaks. Reg.: Stumpf 3904.

Kommentar

Die erwähnte, in Roncaglia erlassene Verfügung ist in DF. I. 241 (Reg. 620) enthalten. - Zu Graf Dominicus vgl. Opll, Stadt und Reich, 414 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 945, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1161-05-30_1_0_4_2_2_387_945
(Abgerufen am 24.10.2017).