Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 429 von insgesamt 1250.

Friedrich erfährt von einem tollkühnen Unternehmen Herzog Boleslaws von Polen gegen einen besonders starken Mailänder, tadelt jedoch den Herzog ob seiner Unvorsichtigkeit, die dem Heer hätte großen Schaden zufügen können.

Überlieferung/Literatur

Chron. Polono-Silesiacum, MG. SS XIX, 563 und 566.

Kommentar

Es handelt sich dabei um Boleslaw, den Sohn des Herzogs Wladislaw II. von Polen, der 1163 den Großteil Schlesiens erhalten sollte, vgl. Giesebrecht, Kaiserzeit V, 378 f. - Die Datierung richtet sich nach der Nennung des Herzogs in Reg. 959 von 1161 (Juni, Lodi) und nach der Massierung von Kämpfen gegen die Mailänder in diesem Jahr. Boleslaw ist allerdings auch noch im Juni 1162 (Reg. 1100) bei Hofe.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 980, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1161-05-00_1_0_4_2_2_422_980
(Abgerufen am 24.05.2017).